Abo
  • Services:

Kompakter All-in-One-PC von Lenovo fürs Büro

Dual-Core-PC mit 19-Zoll-Display ab 410 Euro

Sogar Lebensmitteldiscounter versuchen sich derzeit am Trendthema der "All-in-Ones" (AIO). Neben der Platzersparnis sollen die Displays mit eingebautem PC nach Lenovos Willen auch die Firmen erobern, dort stehen aber geringerer Energieverbrauch und einfache Wartung im Pflichtenheft.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einer Mischung aus Notebook- und Desktopkomponenten will Lenovo einen für Marken-PCs geringen Preis und einfache Aufrüstbarkeit erreichen. Der A70z stammt aus der Serie "ThinkCentre", unter diesem Namen bietet Lenovo sonst Desktoprechner für Firmen an. Zwar hat das Unternehmen noch nicht alle technischen Daten vorgelegt, auf einer Veranstaltung in München aber bereits einige Details zu drei verschiedenen Modellen verraten.

Inhalt:
  1. Kompakter All-in-One-PC von Lenovo fürs Büro
  2. Kompakter All-in-One-PC von Lenovo fürs Büro

So kommt als kleinster Prozessor Intels Pentium Dual-Core E5300 mit 2,6 GHz zum Einsatz, in den beiden größeren Modellen gibt es einen Core 2 Duo E7500 mit 2,93 GHz. Den Chipsatz nannte Lenovo noch nicht, gab aber an, dass er DirectX-10 beherrscht - das lässt auf ein Modell aus Intels G45-Serie schließen.

IDC: Trend zu AIOs für Firmen
IDC: Trend zu AIOs für Firmen
Die Speichermodule nach DDR2 stecken in zwei Slots, beim günstigsten A70z gibt es nur 1 GByte, diesem Rechner fehlt zudem WLAN - dafür soll er auch nur 410 Euro plus Mehrwertsteuer kosten. Die auf den Folien angegebenen 499 Euro basieren laut Lenovo auf überholten Kalkulationen. Allen drei Modellen gemein ist eine 2,5-Zoll-Festplatte mit 320 GByte, die weiteren Unterschiede stecken bei WLAN, Speicher und Betriebssystem.

Drei Modelle geplant
Drei Modelle geplant
Das mittlere Modell für rund 600 Euro besitzt 2 GByte RAM und Windows 7 Professional statt Home Premium sowie WLAN nach 802.11. Für die 4 GByte des mit etwa 700 Euro teuersten A70z kommt Windows 7 Professional in der 64-Bit-Version zum Einsatz, zudem werden noch drahtlose Maus und Tastatur mitgeliefert. Bei den beiden günstigeren Varianten sind die Eingabegeräte per USB angebunden. In allen Preisen ist ein Jahr Vor-Ort-Service mit einer Garantie auf alle Teile enthalten.

Kompakter All-in-One-PC von Lenovo fürs Büro 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

äkinüiä 27. Nov 2009

mit dem einsendeservice von dell hatte ich noch nicht zu tun, aber der vor-ort-service...

puppü 27. Nov 2009

ne, gibt sicher einige anwendungsgebiete. alleine wenn man das kabelwirrwarr reduzieren...

üoiüi 27. Nov 2009

wo liegt das problem? ssd kannst du ja selbst einbauen und kabelgebundene eingabegeräte...

yourMAC 27. Nov 2009

Ich dachte zuerst an den Euro-PC ;-p

yourMAC 27. Nov 2009

;-)


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /