Deutsche Unternehmen machen online mehr Umsatz

Doch die Zahl der internetaktiven Firmen stagniert seit 2005

Seit 2005 stagniert die Zahl der Unternehmen in Deutschland, die Waren und Dienstleistungen im Internet anbieten. Doch das Umsatzvolumen ist 2008 stark angestiegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Unternehmen in Deutschland machen im Internet mehr Umsatz. Firmen, die im Jahr 2008 Produkte oder Dienstleistungen online verkauften, erzielten auf dem Vertriebsweg 39 Prozent ihres Gesamterlöses. Im Jahr 2005 lag dieser Anteil noch bei 30 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) mit.

Stellenmarkt
  1. Bioinformatician / Data Steward (m/f/d)
    Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. Information Security Advisor (m/f/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnhem (Niederlande)
Detailsuche

Rund 12 Prozent aller Unternehmen in Deutschland haben kommerzielle Onlineangebote. "Dieser Anteil bewegt sich damit seit 2005 auf einem gleichbleibenden Niveau", teilt das Statistische Bundesamt mit.

Die Sicherheit von sensiblen Kundeninformationen wie Kreditkartendaten vernachlässigen die Firma dabei sträflich: Im Januar 2009 boten nur 31 Prozent der Unternehmen, die über ihre Website Produkte oder Dienstleistungen verkauften, ihren Kunden eine verschlüsselte Datenübertragung.

Besonders stark entwickelt sind E-Commerce-Strukturen im Fahrzeugbau. 35 Prozent der Branchenunternehmen verkaufen über elektronische Netzwerke und erzielten damit mit 52 Prozent mehr als die Hälfte des Gesamtumsatzes ihrer Branche. Den größten Anteil daran hatte mit 93 Prozent der automatisierte Datenaustausch, nicht der Verkauf über Websites.

Golem Karrierewelt
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    12.-16.09.2022, virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Wirtschaftsfeld Kultur, Sport, Unterhaltung nahmen im Jahr 2008 30 Prozent der Unternehmen am elektronischen Handel teil. Die Verkäufe trugen aber nur rund 2 Prozent zum Gesamtumsatz der Branche bei.

Im Hotellerie- und Beherbergungsgewerbe waren 26 Prozent online aktiv. Die Branchenunternehmen generierten online 12 Prozent ihres Gesamtumsatzes. In beiden Wirtschaftsbereichen fließen die Umsätze hier zu 66 Prozent beziehungsweise 76 Prozent mehrheitlich über Websites.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Air M2 im Test
Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe

Im Vergleich zum Apple Macbook Pro ist das Air mit M2-Chip eine Generation weiter. Auch ohne Lüfter ist es ein leistungsstarkes Notebook.
Ein Test von Oliver Nickel

Macbook Air M2 im Test: Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe
Artikel
  1. Onlinesuche: Google will gegen Clickbait-Suchergebnisse vorgehen
    Onlinesuche
    Google will gegen Clickbait-Suchergebnisse vorgehen

    Die Google-Suche soll künftig weniger solche Webseiten anzeigen, die mehr auf Klicks aus sind als darauf, Informationen bereitzustellen.

  2. Botnetz: Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff
    Botnetz
    Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff

    Für einen Kunden konnte Google den größten HTTPS-basierten DDoS-Angriff mit 46 Millionen Anfragen pro Sekunde abwehren.

  3. Alternatives Android: GrapheneOS schickt Google in die Sandbox
    Alternatives Android
    GrapheneOS schickt Google in die Sandbox

    Gefangen in einer Sandbox sind Googles Play-Dienste unter GrapheneOS weniger invasiv, aber fast so komfortabel wie sonst. Trackerfrei sind sie jedoch nicht.
    Ein Erfahrungsbericht von Moritz Tremmel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /