Abo
  • IT-Karriere:

NEC entwickelt Geräuschunterdrückung für Kamera-Zooms

Störende Motorgeräusche werden weggerechnet

NEC hat in Japan die Entwicklung einer Technik zur Geräuschunterdrückung für Digitalkameras und Camcorder vorgestellt. Störende Eigengeräusche der Geräte sollen so nicht mehr aufgezeichnet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Objektive von Digitalkameras und Camcordern sind mit mehr oder minder lauten Motoren ausgerüstet, die das Zoom und den Autofokus bewegen. Die Motorgeräusche werden deshalb von dem im Gehäuse integrierten Mikrofon zusammen mit den Umgebungsgeräuschen aufgezeichnet.

Stellenmarkt
  1. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin-Kreuzberg,Berlin
  2. Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV), München

Das Scharfstellen ist meist schnell erledigt und verursacht weniger Geräusche als das Zoom. Das ist mit ein Grund, weshalb viele Kompaktkameras nicht zoomen können, während sie sich im Filmmodus befinden. Die Hersteller schalten die Funktion einfach ab oder reduzieren die Zoomgeschwindigkeit.

NEC hat nun eine Technik entwickelt, die störende Motorgeräusche herausfiltern soll - die Qualität der Tonaufnahme soll darunter aber nicht leiden. Von der jeweiligen Kamera muss ein Tonprofil angefertigt werden, das die unliebsamen Töne enthält.

Diese Geräusche können dann aus der Tonspur herausgerechnet werden. Die Feinabstimmung prüft im Betrieb, ob die Kamera leicht von der Norm abweicht, weil Fertigungstoleranzen oder Alterungsprozesse den Ton ändern, und passt die Rauschunterdrückung daraufhin an.

NEC will die Technik künftig Kameraherstellern anbieten und zeigt sie auf der Messe Embedded Technology Exhibition 2009 in Yokohama. Wann erste Kameras und Camcorder damit ausgerüstet werden sollen, ist nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 429,00€
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  3. 274,00€
  4. 529,00€

äeäjrng2 26. Nov 2009

finde ich gut. nicht jeder mag/hat ein externes micro zum dranstecken und da ist das eine...

ä äntrg 26. Nov 2009

schon mal an die leute gedacht, die keinen independent-filmpreis gewinnen wollen, sondern...


Folgen Sie uns
       


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

    •  /