Abo
  • Services:
Anzeige

Samsungs Omnia II kommt mit Swype zur Texteingabe

Windows-Mobile-Smartphone mit Genius Texting alias Swype

Samsungs Windows-Mobile-Smartphone Omnia II steht in den Startlöchern und soll die Art der Texteingabe auf mobilen Endgeräten revolutionieren. Hinter der "Genius Texting" genannten Funktion steckt die vom T9-Erfinder entwickelte Technik Swype.

Samsungs Smartphone Omnia II wird in den USA ab 2. Dezember 2009 über Verizon Wireless verkauft. Es ist das erste Mobiltelefon, das mit der Texteingabetechnik von Swype ausgeliefert wird, die bei Samsung Genius Texting heißt.

Anzeige
 

Die Texteingabe erfolgt bei Swype, indem der Finger oder Stift ohne abzusetzen von Buchstabe zu Buchstabe geführt wird. Auf diese Weise sollen sich Texte deutlich schneller eingeben lassen als auf herkömmlichem Weg durch Antippen der Buchstaben. Mehr als 50 Wörter pro Minute sollen erreichbar sein, so Swype. Kommt ein Buchstabe zweimal hintereinander vor, wird auf der Stelle gekritzelt. Ist das Wort nicht eindeutig erkennbar, zeigt die Software eine Auswahl an passenden Wörtern an. Die Leertaste wird dabei fast überflüssig. Da die Wörter in einer Bewegung eingegeben werden, kann das Absetzen als Wortende interpretiert werden.

Das Omnia II nutzt Windows Mobile 6.5 als Betriebssystem und verfügt über ein 3,7 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 480 x 800 Pixeln. Zudem sind eine 5-Megapixel-Kamera und ein A-GPS-Sensor verbaut. Bluetooth unterstützt das Gerät in der Version 2.0 und auch WLAN steht zur Verfügung. Welche Varianten hier unterstützt werden, geht aus dem Datenblatt nicht hervor.

Das UMTS-Gerät unterstützt HSDPA mit maximal 7,2 MBit/s und HSUPA mit bis zu 5,76 MBit/s sowie EDGE und GPRS. Dabei funkt es auf den UMTS-Frequenzen 900, 1.900 und 2.100 MHz. Audio spielt es in den Formaten MP3, AAC, AAC+ und WMA ab, Videos in den Formaten DivX, Xvid, H.263, H.264, WMV9 und MPEG4.

Die Gesprächszeit des Omnia II gibt Samsung mit 10 Stunden im UMTS-Betrieb an, die Stand-by-Zeit mit 430 Stunden.


eye home zur Startseite
bytheway 06. Feb 2010

Wörter liegen in einer normalen Text-Datei, also einfach ein Wörterbuch runterladen...

Anonymer Autor 28. Dez 2009

Weil...? Selbst durch eine neue GUI sieht die GUI hässlich aus? Ich finde WM (gerade...

venc 28. Nov 2009

backberry (ausgenommen storm) > android > iphone > wm >>>>>>> symbian

Trollversteher 25. Nov 2009

Eben. Mehr sage ich ja nicht - ist eben mehr was für Bastler, die gerne ständig an ihrem...

ThadMiller 25. Nov 2009

Genau hier scheint der Unterschied zu liegen. Es ist nämlich ein großer selbiger ob der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  3. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Deutsche Telekom AG, Bonn, Darmstadt, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 18 EUR, TV-Serien reduziert, Box-Sets reduziert)
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Messenger-Dienste

    Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern

  2. Zahlungsabwickler

    Start-Up Stripe kommt nach Deutschland

  3. Kaspersky

    Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde

  4. EA Sports

    NHL 18 soll Hockey der jungen Spielergeneration bieten

  5. Eviation

    Alice fliegt elektrisch

  6. Staatstrojaner

    Dein trojanischer Freund und Helfer

  7. OVG NRW

    Gericht stoppt Vorratsdatenspeicherung

  8. Amazon Echo

    Erinnerungsfunktion noch nicht für alle Alexa-Geräte

  9. PowerVR

    Imagination Technologies steht zum Verkauf

  10. Internet der Dinge

    Samsungs T200 ist erster Exynos für IoT



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr Access Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr Access Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

  1. Re: Und wieder mal die SPD

    Fantasy Hero | 07:01

  2. Backdoors

    Wageslave | 07:01

  3. Re: Sehr gut, dafür verhälst du dich asozial

    Magdalis | 07:01

  4. Im September ist Wahl

    MrHurz | 06:58

  5. Re: Sieht aus wie ein Surface Pro

    nakamura | 06:49


  1. 19:16

  2. 18:35

  3. 18:01

  4. 15:51

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:28

  8. 13:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel