Abo
  • Services:

Samsungs Omnia II kommt mit Swype zur Texteingabe

Windows-Mobile-Smartphone mit Genius Texting alias Swype

Samsungs Windows-Mobile-Smartphone Omnia II steht in den Startlöchern und soll die Art der Texteingabe auf mobilen Endgeräten revolutionieren. Hinter der "Genius Texting" genannten Funktion steckt die vom T9-Erfinder entwickelte Technik Swype.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsungs Smartphone Omnia II wird in den USA ab 2. Dezember 2009 über Verizon Wireless verkauft. Es ist das erste Mobiltelefon, das mit der Texteingabetechnik von Swype ausgeliefert wird, die bei Samsung Genius Texting heißt.

 

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Aareal Bank AG, Wiesbaden

Die Texteingabe erfolgt bei Swype, indem der Finger oder Stift ohne abzusetzen von Buchstabe zu Buchstabe geführt wird. Auf diese Weise sollen sich Texte deutlich schneller eingeben lassen als auf herkömmlichem Weg durch Antippen der Buchstaben. Mehr als 50 Wörter pro Minute sollen erreichbar sein, so Swype. Kommt ein Buchstabe zweimal hintereinander vor, wird auf der Stelle gekritzelt. Ist das Wort nicht eindeutig erkennbar, zeigt die Software eine Auswahl an passenden Wörtern an. Die Leertaste wird dabei fast überflüssig. Da die Wörter in einer Bewegung eingegeben werden, kann das Absetzen als Wortende interpretiert werden.

Das Omnia II nutzt Windows Mobile 6.5 als Betriebssystem und verfügt über ein 3,7 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 480 x 800 Pixeln. Zudem sind eine 5-Megapixel-Kamera und ein A-GPS-Sensor verbaut. Bluetooth unterstützt das Gerät in der Version 2.0 und auch WLAN steht zur Verfügung. Welche Varianten hier unterstützt werden, geht aus dem Datenblatt nicht hervor.

Das UMTS-Gerät unterstützt HSDPA mit maximal 7,2 MBit/s und HSUPA mit bis zu 5,76 MBit/s sowie EDGE und GPRS. Dabei funkt es auf den UMTS-Frequenzen 900, 1.900 und 2.100 MHz. Audio spielt es in den Formaten MP3, AAC, AAC+ und WMA ab, Videos in den Formaten DivX, Xvid, H.263, H.264, WMV9 und MPEG4.

Die Gesprächszeit des Omnia II gibt Samsung mit 10 Stunden im UMTS-Betrieb an, die Stand-by-Zeit mit 430 Stunden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 119,90€
  3. ab 99,98€

bytheway 06. Feb 2010

Wörter liegen in einer normalen Text-Datei, also einfach ein Wörterbuch runterladen...

Anonymer Autor 28. Dez 2009

Weil...? Selbst durch eine neue GUI sieht die GUI hässlich aus? Ich finde WM (gerade...

venc 28. Nov 2009

backberry (ausgenommen storm) > android > iphone > wm >>>>>>> symbian

Trollversteher 25. Nov 2009

Eben. Mehr sage ich ja nicht - ist eben mehr was für Bastler, die gerne ständig an ihrem...

ThadMiller 25. Nov 2009

Genau hier scheint der Unterschied zu liegen. Es ist nämlich ein großer selbiger ob der...


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /