Abo
  • Services:

Samsungs Omnia II kommt mit Swype zur Texteingabe

Windows-Mobile-Smartphone mit Genius Texting alias Swype

Samsungs Windows-Mobile-Smartphone Omnia II steht in den Startlöchern und soll die Art der Texteingabe auf mobilen Endgeräten revolutionieren. Hinter der "Genius Texting" genannten Funktion steckt die vom T9-Erfinder entwickelte Technik Swype.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsungs Smartphone Omnia II wird in den USA ab 2. Dezember 2009 über Verizon Wireless verkauft. Es ist das erste Mobiltelefon, das mit der Texteingabetechnik von Swype ausgeliefert wird, die bei Samsung Genius Texting heißt.

 

Stellenmarkt
  1. tecmata GmbH, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Berlin

Die Texteingabe erfolgt bei Swype, indem der Finger oder Stift ohne abzusetzen von Buchstabe zu Buchstabe geführt wird. Auf diese Weise sollen sich Texte deutlich schneller eingeben lassen als auf herkömmlichem Weg durch Antippen der Buchstaben. Mehr als 50 Wörter pro Minute sollen erreichbar sein, so Swype. Kommt ein Buchstabe zweimal hintereinander vor, wird auf der Stelle gekritzelt. Ist das Wort nicht eindeutig erkennbar, zeigt die Software eine Auswahl an passenden Wörtern an. Die Leertaste wird dabei fast überflüssig. Da die Wörter in einer Bewegung eingegeben werden, kann das Absetzen als Wortende interpretiert werden.

Das Omnia II nutzt Windows Mobile 6.5 als Betriebssystem und verfügt über ein 3,7 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 480 x 800 Pixeln. Zudem sind eine 5-Megapixel-Kamera und ein A-GPS-Sensor verbaut. Bluetooth unterstützt das Gerät in der Version 2.0 und auch WLAN steht zur Verfügung. Welche Varianten hier unterstützt werden, geht aus dem Datenblatt nicht hervor.

Das UMTS-Gerät unterstützt HSDPA mit maximal 7,2 MBit/s und HSUPA mit bis zu 5,76 MBit/s sowie EDGE und GPRS. Dabei funkt es auf den UMTS-Frequenzen 900, 1.900 und 2.100 MHz. Audio spielt es in den Formaten MP3, AAC, AAC+ und WMA ab, Videos in den Formaten DivX, Xvid, H.263, H.264, WMV9 und MPEG4.

Die Gesprächszeit des Omnia II gibt Samsung mit 10 Stunden im UMTS-Betrieb an, die Stand-by-Zeit mit 430 Stunden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

bytheway 06. Feb 2010

Wörter liegen in einer normalen Text-Datei, also einfach ein Wörterbuch runterladen...

Anonymer Autor 28. Dez 2009

Weil...? Selbst durch eine neue GUI sieht die GUI hässlich aus? Ich finde WM (gerade...

venc 28. Nov 2009

backberry (ausgenommen storm) > android > iphone > wm >>>>>>> symbian

Trollversteher 25. Nov 2009

Eben. Mehr sage ich ja nicht - ist eben mehr was für Bastler, die gerne ständig an ihrem...

ThadMiller 25. Nov 2009

Genau hier scheint der Unterschied zu liegen. Es ist nämlich ein großer selbiger ob der...


Folgen Sie uns
       


LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018)

Auf der Light + Building 2018 zeigt LG Display Licht, das auch Ton produziert.

LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018) Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /