Abo
  • Services:

Asterisk-Telefonanlage Starface 4.0 veröffentlicht

Standortübergreifende Vernetzung soll besonders einfach werden

Das Karlsruher Unternehmen Vertico Software hat seine auf Asterisk basierende Telefonanlage Starface in der Version 4.0 veröffentlicht. Die neue Version soll eine verbesserte Anlagenvernetzung, vereinfachte Verwaltung von Endgeräten und neue Schnittstelle zur ERP- und CRM-Integration bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Starface 4.0 soll der Aufbau verteilter Starface-Umgebungen sehr einfach werden: Sobald zwei Starface-Anlagen über eine IP-Strecke verbunden werden, identifizieren sie sich nach dem Erstellen von Zertifikaten automatisch und erfassen die Konfiguration des jeweils anderen Systems. So sollen sich die beiden Systeme dann mit wenigen Mausklicks zu einem Anlagenverbund mit einheitlichem Rufnummernplan zusammenfassen oder als eigenständige Systeme fortführen lassen. "Bei Tests haben wir es bereits geschafft, einen Anlagenverbund mit zwei Systemen und 1.000 Nebenstellen in zehn Minuten einzurichten", sagt Vertico-Chef Florian Buzin.

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  2. Sparkassenverband Bayern, Bayern

Einmal vernetzt, synchronisieren sich die Anlagen in Echtzeit: Neue Nebenstellen, die in einer Niederlassung eingerichtet werden, sind sofort auch für die Mitarbeiter an allen anderen Standorten sichtbar. Diese Echtzeitsynchronisation soll zugleich ein netzwerkweites Präsenzmanagement ermöglichen: Besetztlampenfelder halten die Mitarbeiter standortunabhängig über an- und abwesende Kollegen auf dem Laufenden.

Im Verbund mehrerer Anlagen lassen sich zudem standortübergreifende Benutzergruppen mit flexiblen Überlauffunktionen anlegen, beispielsweise um Hotlines über mehrere Standorte hinweg zu besetzen. Ist eine der Starface-Anlagen an ein lokales CRM- oder ERP-System angeschlossen, stehen die Kundendaten automatisch an allen Standorten zur Verfügung.

Zur Anbindung an CRM- und ERP-Systeme bringt Starface 4.0 eine UCI-2.1-Schnittstelle (Unified Communication Interface) mit, die deutlich flexibler sein soll als TAPI. Damit lassen sich im CRM-System Anrufe nicht nur absetzen oder entgegennehmen, sondern auch weiterverbinden, halten oder in Konferenzen übernehmen.

Telefone des Berliner Herstellers Snom kann Starface 4.0 automatisch konfigurieren. Die Anlage prüft automatisch, ob auf allen netzwerkweit installierten Snom-Telefonen die aktuelle Firmware läuft. Wenn nötig, werden die Endgeräte über einen SIP-Multicast auf den aktuellen Stand gebracht und für den Einsatz an der Telefonanlage konfiguriert.

Neue Starface-Telefonanlagen werden ab sofort standardmäßig mit Starface 4.0 ausgeliefert. Bestehende Installationen mit laufendem Updatevertrag können automatisch auf Release 4.0 umstellen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

anybody 04. Okt 2013

Mit einigem google-fu habe ich nun doch Informationen zu den Preisen finden können. a...

Wahnsinn 06. Aug 2010

Unglaublich Eine Falschaussage eines Mitarbeiters!? Mir ist als STARFACE Administrator in...


Folgen Sie uns
       


Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht

Impressionen von der Demonstration am 23. März 2019 gegen die Uploadfilter in Berlin.

Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    •  /