Abo
  • Services:

Mobile Projektoren mit 4.000 ANSI-Lumen

Epson-Projektoren für den Einsatz in Schulungsräumen und Klassenzimmern

Epson hat eine Projektorserie vorgestellt, die tragbar ist und mit Zusatzfunktionen wie WLAN und PC-loser Präsentationstechnik aufwartet. Die Projektoren erreichen eine Helligkeit von bis zu 4.000 ANSI-Lumen und sind damit auch für Räume geeignet, die nicht vollständig abgedunkelt sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Projektoren der EB-1900-Serie sind alle mit LCD-Technik ausgerüstet und erreichen unterschiedliche Auflösungen. Die Modelle 1925W und 1920W besitzen WXGA-Auflösung (1.280 x 800 Pixel) und die drei Modelle EB-1900, EB-1910 und EB- 1830 kommen auf eine XGA-Auflösung mit 1.024 x 768 Pixeln. Bis auf den EB-1830, der nur 3.500 ANSI-Lumen erreicht, kommen alle Modelle auf 4.000 Lumen. Das Kontrastverhältnis liegt bei 2.000:1. Die Lampenlebensdauer soll 2.500 Stunden im normalen Betrieb und 3.500 Stunden im lichtreduzierten Eco-Modus betragen.

Stellenmarkt
  1. brandung GmbH & Co. KG, Köln-Ehrenfeld
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen

Alle Projektoren sind mit einem 1,6fachen Zoomobjektiv ausgerüstet, mit dem die Bilddiagonale ohne Verschieben des Projektors verändert werden kann. Die Epson-Projektoren können direkt nach der Präsentation abgeschaltet und mitgenommen werden, langwierige Abkühlungszeiten sind nicht einzuhalten.

Der eingebaute Lautsprecher mit 10 Watt soll das zusätzliche Herumtragen von Boxen überflüssig machen - zumindest wenn in einem kleinen Raum präsentiert wird.

Die beiden Spitzenmodelle EB-1925W und EB-1915 sind mit einem Autofokus, LAN sowie einer vertikalen und horizontalen Trapezkorrektur ausgerüstet. Sie können über ihren USB-Anschluss Präsentationen direkt vom eingesteckten Stick aus abspielen und benötigen keinen zusätzlichen PC. Außerdem können über einen Rechner bis zu vier dieser Projektoren gesteuert werden. Damit sind Panoramadarstellungen oder parallele Präsentationen in verschiedenen Sprachen möglich. Der 1925W ist zudem mit WLAN ausgerüstet.

Dem EB-1925W und EB-1915 wurden ein HDMI- und ein VGA-Anschluss, ein S-Video sowie ein Composite-Videoanschluss und analoge Audioeingänge spendiert. Die Modelle EB-1900, EB-1910 und EB-1830 verfügen lediglich über VGA, S-Video und Composite-Videoeingänge.

Mit einem Gewicht von rund 3,5 kg gehören die Epson-Projektoren nicht zu den Leichtgewichten der Präsentationstechnik, sind aber zumindest auf kurzen Wegen tragbar. Die Gehäuse messen 357 x 86 x 257 mm.

Der EB-1925W mit WLAN kostet 2.470 Euro, das Schwestermodell EB-1920W ohne HDMI und WLAN ist für 2.010 Euro erhältlich Der EB-1915 kostet rund 2.270 Euro. Für den EB-1910 werden 1.810 Euro verlangt. Der EB-1900 wird für 1.270 Euro verkauft, der EB-1830 ist mit 1.445 Euro das preiswerteste Gerät der Serie.

Die Projektoren sollen noch im November 2009 auf den Markt kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 19,99€
  3. (-73%) 7,99€
  4. 19,99€

WasWillstDu 25. Nov 2009

Mobil heisst, dass er nicht zu schwer und nicht zu gross ist. Von Akkus kann keine Rede...

DerManager 25. Nov 2009

Für unseren Verein wärs ja was aber ohne DVI und/oder Displayport sind die Beamer nutzlos...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
  2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /