Abo
  • Services:

Werbenetzwerkbetreiber kauft Reste von Joost (Update)

Unternehmenswerte gehen an Adconion Media Group

Joost verkauft seine Unternehmenswerte an die Adconion Media Group. Damit dürfte der Internet-TV-Service der Skype-Gründer Zennström und Friis sein letztes Kapitel schließen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Internet-TV-Service Joost steht offenbar vor dem endgültigen Aus. Die Adconion Media Group gab heute bekannt, sie werde Unternehmensteile von Joost kaufen. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. Controlware GmbH, München

Die Firma der Skype- und Kazaa-Gründer Niklas Zennström und Janus Friis hatte im Juli 2009 angekündigt, das Videoportal einzustellen und künftig nur noch Videodienste für Unternehmen anzubieten. Der Firmenchef trat ab, Büros wurden geschlossen und Mitarbeiter entlassen.

Nachtrag vom 24. November 2009, 21:08 Uhr:

Friis erklärte heute: "In den vergangenen Monaten haben wir aktiv nach strategischen Optionen für Joost gesucht und sind zu dem Schluss gekommen, dass der Verkauf einiger Vermögenswerte an Adconion im besten Interesse von Joost ist. Adconion hat eine starke technologische Plattform und ein überzeugendes Geschäftsmodell und wir glauben, dass beide Unternehmen im Ergebnis von dieser Übernahme profitieren werden." Die Adconion Media Group betreibt ein Onlinewerbenetzwerk. Im Februar 2008 schloss Adconion eine Finanzierungsrunde mit Index Ventures als führendem Investor in Höhe von 80 Millionen US-Dollar ab.

Die Vorbereitungen für das P2P-TV-Projekt Joost waren Anfang 2006 angelaufen. Ziel war es, den Nutzern Fernsehinhalte anzubieten. Dafür gab es Vereinbarungen mit Fox Networks, Warner Music, Endemol, Viacoms MTV Networks und Paramount Pictures. Doch anders als die Tauschbörse Kazaa und der VoIP-Dienst Skype blieb dem Peer-to-Peer-Fernsehen der Erfolg versagt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. (u. a. 1 TB 57,99€, 2 TB 76,99€)
  3. 333,00€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. The Division 2 Gold 88,99€, Final Fantasy XIV Gamecard 60 Tage 23,99€)

boykott2000 24. Nov 2009

werbung :)


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

    •  /