Abo
  • Services:

Werbenetzwerkbetreiber kauft Reste von Joost (Update)

Unternehmenswerte gehen an Adconion Media Group

Joost verkauft seine Unternehmenswerte an die Adconion Media Group. Damit dürfte der Internet-TV-Service der Skype-Gründer Zennström und Friis sein letztes Kapitel schließen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Internet-TV-Service Joost steht offenbar vor dem endgültigen Aus. Die Adconion Media Group gab heute bekannt, sie werde Unternehmensteile von Joost kaufen. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. BAUER Maschinen GmbH, Aresing

Die Firma der Skype- und Kazaa-Gründer Niklas Zennström und Janus Friis hatte im Juli 2009 angekündigt, das Videoportal einzustellen und künftig nur noch Videodienste für Unternehmen anzubieten. Der Firmenchef trat ab, Büros wurden geschlossen und Mitarbeiter entlassen.

Nachtrag vom 24. November 2009, 21:08 Uhr:

Friis erklärte heute: "In den vergangenen Monaten haben wir aktiv nach strategischen Optionen für Joost gesucht und sind zu dem Schluss gekommen, dass der Verkauf einiger Vermögenswerte an Adconion im besten Interesse von Joost ist. Adconion hat eine starke technologische Plattform und ein überzeugendes Geschäftsmodell und wir glauben, dass beide Unternehmen im Ergebnis von dieser Übernahme profitieren werden." Die Adconion Media Group betreibt ein Onlinewerbenetzwerk. Im Februar 2008 schloss Adconion eine Finanzierungsrunde mit Index Ventures als führendem Investor in Höhe von 80 Millionen US-Dollar ab.

Die Vorbereitungen für das P2P-TV-Projekt Joost waren Anfang 2006 angelaufen. Ziel war es, den Nutzern Fernsehinhalte anzubieten. Dafür gab es Vereinbarungen mit Fox Networks, Warner Music, Endemol, Viacoms MTV Networks und Paramount Pictures. Doch anders als die Tauschbörse Kazaa und der VoIP-Dienst Skype blieb dem Peer-to-Peer-Fernsehen der Erfolg versagt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 2,99€

boykott2000 24. Nov 2009

werbung :)


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /