• IT-Karriere:
  • Services:

Erweiterungen für Chrome - Upload ab sofort möglich

Entwickler können erste Erweiterungen für Googles Browser einreichen

Google erlaubt ab sofort Uploads von Erweiterungen für seinen Browser Chrome in eine Galerie. Das soll es Entwicklern ermöglichen, schon vor dem offiziellen Start Chrome-Erweiterungen einzureichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Aktuelle Entwicklerversionen von Chrome lassen bereits Erweiterungen zu, bald soll ein entsprechender Mechanismus auch in den Beta-Channel von Chrome wandern. Schon vorab schafft Google nun die Infrastruktur zur Einreichung und Veröffentlichung von Erweiterungen und startet einen eingeschränkten Betatest der Chrome Extensions Gallery.

Stellenmarkt
  1. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg
  2. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf, Mülheim an der Ruhr

Unter code.google.com/chrome/extensions hat Google Informationen zur Entwicklung von Chrome-Erweiterungen zusammengestellt. Entwickelt werden diese mit HTML, Javascript und CSS.

Vor der Veröffentlichung müssen die Erweiterungen eine Prüfung durchlaufen, die im Regelfall automatisiert ablaufen soll. Lediglich Erweiterungen, die eine NPAPI verwenden und auf lokale URLs ("file://"") zugreifen, will Google genauer unter die Lupe nehmen.

Details zum Prozess finden sich in einem Eintrag im Chromium-Blog.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 17,99
  3. 2,79€

^Andreas... 05. Mär 2010

Adblock: https://chrome.google.com/extensions/detail/gighmmpiobklfepjocnamgkkbiglidom...

ja 05. Mär 2010

Ja, das geht.

Hanschio 25. Nov 2009

WAS funktioniert tadellos? Eingebaut ist erst mal nix. Ich habe mir die beiden einzigen...

widardd 25. Nov 2009

http://www.handform.net/gmote.php nicht von den chinesischen zeichen abschrecken lassen...


Folgen Sie uns
       


Polestar 2 Probe gefahren

Wir sind mit dem Polestar 2 eine längere Strecke gefahren und waren von dem Elektroauto von Volvo angetan.

Polestar 2 Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /