• IT-Karriere:
  • Services:

Roboter in der Seniorenpflege

Ein Roboter für Neuseeland

Ein Roboter, der diesen Vorgaben in etwa entspricht, ist der etwa 1,10 m große Charlie. Mit ihm wollen die Wissenschaftler um MacDonald den Einsatz von Robotern in der Pflege testen, Charlie hat statt eines Gesichts einen rund 26 cm (10,4 Zoll) großen Touchscreen. Er orientiert sich mit Hilfe des Systems Stargazer, das eigens für die Positionsbestimmung von Robotern in Räumen entwickelt wurde, und anhand von Markierungen an der Decke. Hindernisse erkennt der Roboter, den die Wissenschaftler Charlie nennen, mit einer Kamera und mit Sensoren. Um mit Menschen zu kommunizieren, verfügt er über ein Spracherkennungs- und -ausgabesystem. Außerdem ist er drahtlos mit dem Internet verbunden.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Charlie verfügt über zwei Computer, einen Steuerungsrechner, der unter Linux läuft, und einen Windows-Rechner für die Nutzeroberfläche. Sein Akku hat eine Laufzeit von drei Stunden. Ist der Speicher leer, fährt er automatisch zur Ladestation. Bis der Akku wieder voll ist, dauert es drei Stunden. Hergestellt wurde der Roboter von dem koreanischen Unternehmen Yujin Robot, das vor zwei Jahren den Haushaltsroboter iClebo vorgestellt hat.

Markt: Roboter im Gesundheitswesen

Pflege und Gesundheitswesen gelten als wichtiges Anwendungsgebiet für Roboter. Im Spätsommer unterstrich beispielsweise iRobot-Chef Colin Angle im Interview mit Golem.de die Bedeutung der Robotik für diesen Bereich: "Unsere Gesellschaften überaltern, und die Kosten für die Pflege in Heimen oder Krankenhäusern belasten die Wirtschaft schwer." Roboter könnten, so Angle, älteren Menschen helfen, länger zu Hause zu wohnen und dabei gleichzeitig die Kosten für die Pflege verringern. Ende Oktober hat iRobot bekanntgegeben, Roboter für das Gesundheitswesen zu bauen.

Japanische Roboterhersteller haben technische Lösungen für die Pflege in Gesellschaften, denen eine Überalterung droht, bereits vor einiger Zeit als Markt erkannt. Toyota etwa stellte im Herbst 2007 den robotischen Rollstuhl Mobiro für den Personentransport vor.

In Deutschland beschäftigt sich seit Anfang des Jahres die Universität Duisburg-Essen mit dem Einsatz von Servicerobotern in der Pflege.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Roboter in der Seniorenpflege
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...

Dr.Sterni 26. Nov 2009

Du hast den Artikel aber gelesen, oder? Hier geht es ausdrücklich darum, dass keine...

musarati 24. Nov 2009

Da kann ich dir nur zustimmen... Bevor mich mal ein Robotor auf meinen letzten...

Oma 24. Nov 2009

würde ich sofort für meine Eltern kaufen. Wenn ihr mal seht, wie schwierig das...


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

    •  /