Abo
  • Services:

iPhone auch für ausgewählte Kunden von O2

Apple-Handy wird nur auf Anfrage verkauft

Kunden von O2 können ab sofort auch Apples iPhone 3 GS erhalten, das bestätigte das Unternehmen Medien. Öffentlich angeboten wird das Gerät jedoch nicht, weil es eigentlich noch exklusiv über T-Mobile vertrieben werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Sprecher von O2 bestätigte gegenüber Teltarif.de, dass "ausgewählte Bestandskunden", so der Bericht, das iPhone 3 GS erhalten. Gemeint sind damit offenbar langjährige Kunden mit hohen Umsätzen.

Stellenmarkt
  1. MÜNCHENSTIFT GmbH, München
  2. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München

Ähnliche Vergünstigungen gibt es auch bei anderen Providern, die beispielsweise auch teure Telefone nach zwölf statt 24 Monaten bei Vertragsverlängerung zu sehr geringen Zuzahlungen anbieten. In der Regel kommen die Unternehmen selbst auf solche Kunden zu, es schadet aber nicht, auch einmal danach zu fragen.

Billig ist das iPhone bei O2 aber nicht. Es kostet 779 Euro, die entweder auf einmal bezahlt werden können oder mit einer Anzahlung von 299 Euro und 24 Monatsraten von je 20 Euro. Ob das Gerät nur mit einem besonderen Datentarif verkauft wird, geht aus dem Bericht nicht hervor.

T-Mobile hält laut Teltarif.de an der Auffassung fest, exklusiver Vertriebspartner von Apple für Deutschland zu sein. Nach den Erfahrungen von Golem.de ist das aber schon länger nicht mehr gegeben, denn auch Vodafone verschafft langjährigen Kunden auf Nachfrage ein iPhone. Dazu vermittelt Vodafone aber bei Vertragsverlängerung nur einen Kauf bei einem Drittanbieter wie Telcoland oder Handyfuchs. Subventioniert wird das iPhone bei der Verlängerung durch Vodafone. In anderen europäischen Ländern wird das Gerät schon seit Mitte 2008 nicht mehr nur exklusiv von einem Provider vertrieben. Auch in Deutschland soll diese Beschränkung bald fallen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Anime-Blu-rays, Anime-Boxen, DVDs, Limited Edition)
  2. (u. a. WD My Book 3 TB 87,99€, WD My Book Duo 16 TB 424,99€, Sandisk 128 GB microSDXC-Karte 31...
  3. (u. a. Canon Pixma iP7250 42,99€)

Psycho 26. Dez 2009

Ja,der Beitrag ist alt und ja es ist ärgerlich... Aber nun mal im Ernst, o2 und iPhone...

Siga243943724397 25. Nov 2009

Wie weit kommt man mit 200 MB ? Mit Eplus habe ich 500-1000 pro Monat verbraucht, aber...

stag3k 25. Nov 2009

oh mann, kauft euch einen ipod touch... der kann das gleiche wie das iphone, hat wlan...

Mr. Spuck 25. Nov 2009

aptsync behebt dieses Problem. auf nem JB fon aptsync starte, neue org FW draufspielen...

rbugar 25. Nov 2009

Ich habe die in den letzten zwei Jahren auch fast nicht genutzt. Soweit ich mich erinnern...


Folgen Sie uns
       


Resident Evil 2 Remake - Fazit

Bei Capcom haben sie derzeit in Sachen Horror ein monstermäßig gutes Händchen.

Resident Evil 2 Remake - Fazit Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /