Abo
  • Services:

Nächste Atom-Plattform 2011 mit DirectX-10.1?

Erste Gerüchte zum Nachfolger des Nachfolgers

Noch 2009 will Intel angeblich die neue Atom-Plattform "Pine Trail" vorstellen. Auch wenn das noch nicht bestätigt ist, haben die Gerüchteküchen schon den Nachfolger des Nachfolgers ausgemacht: "Cedar Trail" soll 2011 auf den Markt kommen, 2013 dann eine neue Atom-Architektur.

Artikel veröffentlicht am ,

In den vergangenen Tagen hat Fudzilla stückchenweise Informationen aus nicht genannten Quellen zu Intels Atom-Roadmap zusammengetragen. Demnach soll 2011 die neue CPU "Cedarview" erscheinen, eine Verkleinerung des demnächst erwarteten Pineview auf 32 Nanometer. Der neue Prozessor soll einen Speichercontroller erhalten, der auch mit DDR3-Speicher umgehen, aber weiterhin nur einen Kanal ansprechen kann.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. über duerenhoff GmbH, Duisburg

Auf dem Die des Prozessors soll auch ein Grafikkern enthalten sein, der Funktionen nach DirectX-10.1 beherrscht und zudem HD-Codecs bis hin zu den Formaten einer Blu-ray-Disc verarbeiten kann. Neben den üblichen Notebookschnittstellen wie LVDS soll die Grafiklogik auch HDMI und Displayport direkt ansprechen können. Als Chipsatz soll auch für die Plattform Cedar Trail der Baustein "Tigerpoint" dienen, der für die nächste Plattform "Pine Trail" vorgesehen ist.

Erst für 2013 plant Intel Fudzilla zufolge, die Atom-Plattform komplett zu erneuern, Cedar Trail soll also zwei Jahre lang halten. Danach steht dann den unbestätigten Informationen zufolge eine vollständig neue Architektur an, für die es aber noch keinen Codenamen gibt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,37€
  2. 45,99€ (Release 19.10.)
  3. 7,48€
  4. 39,99€ (Release 14.11.)

Runkelrübe 25. Nov 2009

Dann lies mal besser! 2010 werden CPU und Grafik vereinigt (Pineview), der Chipsatz...

Yeeeeeeeeha 24. Nov 2009

*hüstel* Genau, damit die winzigen Akkus der Netbooks noch wie lange halten? 15 Minuten?


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /