Speichermodul-Hersteller Datel verklagt Microsoft

Bei Zubehör für Xbox 360 missbraucht Microsoft angeblich seine Marktmacht

Speicherkarten von Drittanbietern? Kein Problem für die Xbox 360 - bis zum letzten Update des Dashboard. Jetzt hat das Unternehmen Datel, das derartige Hardware mit Erweiterungsmöglichkeit anbietet, Microsoft wegen Missbrauchs seiner Marktstellung verklagt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das britische Unternehmen Datel Design & Development hat Microsoft verklagt. In dem Rechtsstreit geht es darum, dass die Xbox 360 jahrelang problemlos mit Memory-Modulen von Drittherstellern klarkam, dass just Datel diese Speicher herstellt und vertreibt - und auf einem Teil seiner Ware nun wohl sitzenbleibt. Denn anders als zuvor unterstützt die Xbox 360 nach einem Update des Dashboard im November 2009 keine Speichermodule unabhängiger Hersteller mehr. Dabei geht es vor allem um Speichermodule, die mit MicroSD-Karten erweiterbar sind, was das Aufspielen von nicht für die Konsole gedachtem Code erleichtert, etwa für Manipulationen an der Firmware.

Datel wirft Microsoft in seiner Klage vor einem Gericht in Kalifornien vor, seine Marktmacht auszunutzen. Durch das Dashboard-Update würden die Kunden gezwungen, künftig die Memory-Module von Microsoft zu kaufen, die deutlich teurer als eigene Erzeugnisse seien. Rund 50.000 Käufer von Datels Speicherkarten könnten diese nun nicht mehr verwenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Captain 25. Nov 2009

Um bei deinen Beispielen zu bleiben, es ist rechtens, das M$ die Garantie verweigert...

J 25. Nov 2009

Ich würd sagen 95%... 5% werden wohl die Chinesen halten

J 25. Nov 2009

@ Siga.KPD.Terror: gehts noch? Biste evtl n bissl wau wau in der Birne? Nach solch einem...

lua__ 25. Nov 2009

MS sagt ja nur, dass diese Karten die Sicherheit von Xbox-Live gefährden. Jetzt schreibt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Air M2 im Test
Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe

Im Vergleich zum Apple Macbook Pro ist das Air mit M2-Chip eine Generation weiter. Auch ohne Lüfter ist es ein leistungsstarkes Notebook.
Ein Test von Oliver Nickel

Macbook Air M2 im Test: Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe
Artikel
  1. Blizzard: Diablo 4 setzt auf vier Saisons pro Jahr mit Zurücksetzungen
    Blizzard
    Diablo 4 setzt auf vier Saisons pro Jahr mit Zurücksetzungen

    Shop, kostenpflichtige Extras und die Saisons: Blizzard macht offizielle Angaben rund um die Live-Service-Pläne für Diablo 4.

  2. Botnetz: Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff
    Botnetz
    Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff

    Für einen Kunden konnte Google den größten HTTPS-basierten DDoS-Angriff mit 46 Millionen Anfragen pro Sekunde abwehren.

  3. Alternatives Android: GrapheneOS schickt Google in die Sandbox
    Alternatives Android
    GrapheneOS schickt Google in die Sandbox

    Gefangen in einer Sandbox sind Googles Play-Dienste unter GrapheneOS weniger invasiv, aber fast so komfortabel wie sonst. Trackerfrei sind sie jedoch nicht.
    Ein Erfahrungsbericht von Moritz Tremmel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /