Abo
  • Services:

Nokia 6700 und 7230 - Nokia stellt bunte Slider vor

UMTS-Mobiltelefone sollen im ersten Quartal 2010 erhältlich sein

Nokia hat mit den Handys Nokia 6700 Slide und 7230 zwei neue UMTS-Mobiltelefone zum Aufschieben vorgestellt. Dabei setzt Nokia vor allem auf ein farbiges Äußeres.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Nokia 6700 Slide soll in Deutschland in den drei leuchtenden Farben Pink, Petrol Blue und Raw Aluminium auf den Markt kommen. Es verfügt über eine integrierte 5-Megapixel-Kamera mit Optik von Carl Zeiss und der Möglichkeit, Schnappschüsse direkt ins Internet hochzuladen. Als Betriebssystem kommt Symbian OS 9.3 mit S60 Version 3.2 zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
  2. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen

Das Display des Geräts misst 2,2 Zoll und zeigt 240 x 320 Pixel (QVGA). Das Quadband-Mobiltelefon (GSM 850/900/1900/2100 MHz, UMTS/WCDMA 900/1900/2100 MHz) unterstützt HSDPA der Kategorie 9 (maximal 10,2 MBit/s) und HSUPA der Kategorie 5 (maximal 2 MBit/s) sowie GPRS und EDGE. Es verfügt über 60 MByte internen Speicher für Nutzerdaten und kann mit MicroSD-Karten von maximal 16 GByte Kapazität erweitert werden.

Die Akkulaufzeit gibt Nokia im GSM-Betrieb mit 4 Stunden Sprechzeit und 300 Stunden Stand-by sowie im UMTS-Betrieb mit 3 Stunden Sprechzeit und 250 Stunden Stand-by an. Musik soll es bis zu 29 Stunden mit einer Akkuladung wiedergeben.

Das Nokia 6700 Slide wiegt 110 Gramm und soll ab dem ersten Quartal 2010 ohne Mobilfunkvertrag für rund 190 Euro zu haben sein.

Nokia 7230

Mit rund 120 Euro soll das Nokia 7230 etwas günstiger sein. Das Series-40-Gerät verfügt nur über eine Kamera mit 3,2 Megapixeln, aber ein etwas größeres Display (2,4 Zoll) mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln.

Wie auch beim 6700 Slide handelt es sich um ein Quadband-Handy, das aber nur UMTS mit 2 MBit/s im Downstream und 384 KBit/s im Upstream sowie GPRS und EDGE unterstützt. Mit 45 MByte steht zudem weniger Speicher zur Verfügung, aber auch hier ist eine Erweiterung mit MicroSD-Karten von bis zu 16 GByte möglich.

Die Akkulaufzeit gibt Nokia beim 7230 mit 324 beziehungsweise 220 Minuten Sprechzeit (GSM beziehungsweise UMTS) und 370 beziehungsweise 395 Stunden Stand-by an.

Das Nokia 7230 wiegt 100 Gramm und soll ebenfalls im ersten Quartal 2010 erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. und günstigsten Artikel mit Code PLAY2 gratis sichern
  2. Multiplayer dieses Wochenende gratis bei Steam spielen
  3. (u. a. Bayonetta 5,55€, SpellForce 2 – Anniversary Edition 1,39€, Total War: ATTILA 8,99€)
  4. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen

fuzzy 24. Nov 2009

Na, willste nich wahrhaben, dass dein Laberknochen das nich kann? :P

oni 24. Nov 2009

Sobald man etwas mehr machen will, als ein paar Vierecke über den Bildschirm zu schieben...

Cool Face 24. Nov 2009

DO NOT WANT!!! D:


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /