Abo
  • Services:

Jeff Strain kündigt Onlinerollenspiel mit Zombies an

WoW-Miterfinder gründet neues Entwicklerstudio und stellt erstes Projekt vor

Guild Wars und World of Warcraft hat er entscheidend geprägt, jetzt gründet Jeff Strain ein neues Entwicklerstudio: Undead Labs. Und er spricht erstmals über seine Pläne für ein Onlinerollenspiel in einem Zombie-Szenario.

Artikel veröffentlicht am ,

Zombie-Bild von Undead Labs
Zombie-Bild von Undead Labs
"Die Welt braucht nicht noch mehr Drachen" - so steht es in der Mitteilung, mit der Jeff Strain das Onlinerollenspiel ankündigt, an dem er mit seinem neuen Entwicklerstudio Undead Labs arbeiten möchte. Das verwendet offenbar zumindest teilweise Elemente der echten Welt, weil er von einem Angriff auf Seattle - den Firmensitz von Undead Labs - spricht. Und es erscheint ausschließlich für Konsolen, wahrscheinlich für Playstation 3 und Xbox 360. Weitere Details, einen Titel oder Termine nennt Strain nicht.

 

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Offenbar ist Strain ein echter Fan von Untoten: "Jedesmal, wenn ich mir mit Freunden einen guten Zombiefilm ansehe, verbringen wir anschließend mehrere Tage damit zu überlegen, welche Strategie die beste nach der Zombieapokalypse wäre."

Jeff Strain hatte in den 1990er Jahren bei Blizzard unter anderem an Starcraft und Diablo mitgearbeitet, später prägte er World of Warcraft in der Anfangsphase als Teamleiter und leitender Programmierer mit. Im Jahr 2000 war er einer der Gründer des Entwicklerstudios Arenanet, das das erfolgreiche MMORPG Guild Wars produzierte. Das Unternehmen wurde 2002 an NC Soft verkauft, wo er zuletzt in leitenden Funktionen tätig war. Nach eigenen Angaben will er jetzt wieder zurück zu seinen Wurzeln als Entwickler.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 57,99€
  2. 107,85€ + Versand
  3. für 147,99€ statt 259,94€

uid0 24. Aug 2010

Haha der war gut ;) FULLACK

flasherle 25. Nov 2009

Die Welt braucht nicht noch mehr Onlinerollenspiele, währe wohl ein besserer Slogan...

^Andreas... 24. Nov 2009

Nichtmal auf Naz. Nu.... vom Mars? *g* Egal, vom neuen ST Team fand ich den jungen...

boing 24. Nov 2009

Left 4 Dead meets asia grinder? bisher sind die meisten online games die NICHT auf ner...


Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

    •  /