Abo
  • Services:

Photo Essentials 3 verbessert Adobe Photoshop Elements

Freistellungs-, Effekt- und Vergrößerungsfilter im Paket

OnOne hat mit Photo Essentials 3 ein Plug-in-Paket für Adobe Photoshop Elements vorgestellt, das die Möglichkeiten des kleinen Photoshops deutlich erweitert. Getreu der schrittweisen Bedienungsphilosophie von Elements ist Photo Essentials 3 in fünf Bereiche unterteilt, die Freistellungs-, Effekt- und Vergrößerungsfilter sowie eine Rahmungsfunktion beinhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Photo Essentials startet als Werkzeugpalette in Photoshop Elements. Fünf Optionen stehen darin zur Wahl. "Make it Better", "Cut It Out", "Make It Cool", "Frame It" und "Enlarge It".

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren

Das "Make it Better"-Modul erlaubt einfache Bildverbesserungen mit Vorher-Nachher-Ansicht. Zu Beginn wird der Nutzer gefragt, ob das aktuelle Bild Personen zeigt. Falls ja, werden Hauttöne verbessert. Außerdem lassen sich die Tonwertverteilung, die Helligkeit und die Farbabstimmung mit einfachen Reglern verändern.

Die "Cut It Out"-Option dient zur Freistellung. Damit kann der Bildvordergrund vom Hintergrund getrennt werden. Um das zu bewerkstelligen, werden hier Mal- und Füllwerkzeuge angeboten, mit denen der Benutzer die Umrisse des Vordergrunds ummalt und dann die Konturen füllt. Die Freistellung übernimmt dann das Programm.

Das Filtermodul "Make It Cool" enthält Farb- und Kontrastregler, Hochpass-Schärfewerkzeuge und Gesichtsretusche-Funktionen. Die Umwandlung in Schwarz-Weiß-Fotos sowie zahlreiche Verlaufs- und Dunkelkammereffekte sind hier ebenso zu finden wie einige Exoten. Der Tag-Nacht-Wandler dunkelt Bilder ab und verleiht ihnen einen Blaustich. Das eignet sich besonders gut für Aufnahmen von technischen Gegenständen und weniger von Personen.

Das Frame-Modul bietet diverse Fotorahmen an, die in das Bild eingerechnet werden. Insgesamt sind über 600 Vorlagen enthalten, die wegen der besseren Übersicht in 14 Kategorien aufgeteilt wurden.

Das Enlarge-It-Modul kann Fotos über ihre natürliche Auflösung hinweg ohne störende Verpixelungen vergrößern. Das ist beim Druck sinnvoll, wenn das Vorlagebild eine zu geringe Auflösung hat. Das Enlarge-It-Modul verhindert Aufpixelungen und Randstörungen sowie störende Unschärfeeindrücke und bietet sich als Alternative zu den in der Bildverarbeitung integrierten Algorithmen zur bikubischen Interploation an.

OnOne Photo Essentials 3 ist ab sofort für rund 70 US-Dollar erhältlich. Für Besitzer der Vorversion wird ein Update für 50 US-Dollar angeboten. Die Software ist auf dem Mac und unter Windows kompatibel mit Adobe Photoshop Elements 6 bis 8. Eine kostenlose Testversion bietet onOne zum Download an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 83,90€ + Versand

David B. 24. Nov 2009

Wie im Thema geschrieben, verstehe ich die Zielgruppe nicht. Elements ist für den...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /