Abo
  • Services:

Photo Essentials 3 verbessert Adobe Photoshop Elements

Freistellungs-, Effekt- und Vergrößerungsfilter im Paket

OnOne hat mit Photo Essentials 3 ein Plug-in-Paket für Adobe Photoshop Elements vorgestellt, das die Möglichkeiten des kleinen Photoshops deutlich erweitert. Getreu der schrittweisen Bedienungsphilosophie von Elements ist Photo Essentials 3 in fünf Bereiche unterteilt, die Freistellungs-, Effekt- und Vergrößerungsfilter sowie eine Rahmungsfunktion beinhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Photo Essentials startet als Werkzeugpalette in Photoshop Elements. Fünf Optionen stehen darin zur Wahl. "Make it Better", "Cut It Out", "Make It Cool", "Frame It" und "Enlarge It".

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  2. geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG, Zirndorf bei Nürnberg

Das "Make it Better"-Modul erlaubt einfache Bildverbesserungen mit Vorher-Nachher-Ansicht. Zu Beginn wird der Nutzer gefragt, ob das aktuelle Bild Personen zeigt. Falls ja, werden Hauttöne verbessert. Außerdem lassen sich die Tonwertverteilung, die Helligkeit und die Farbabstimmung mit einfachen Reglern verändern.

Die "Cut It Out"-Option dient zur Freistellung. Damit kann der Bildvordergrund vom Hintergrund getrennt werden. Um das zu bewerkstelligen, werden hier Mal- und Füllwerkzeuge angeboten, mit denen der Benutzer die Umrisse des Vordergrunds ummalt und dann die Konturen füllt. Die Freistellung übernimmt dann das Programm.

Das Filtermodul "Make It Cool" enthält Farb- und Kontrastregler, Hochpass-Schärfewerkzeuge und Gesichtsretusche-Funktionen. Die Umwandlung in Schwarz-Weiß-Fotos sowie zahlreiche Verlaufs- und Dunkelkammereffekte sind hier ebenso zu finden wie einige Exoten. Der Tag-Nacht-Wandler dunkelt Bilder ab und verleiht ihnen einen Blaustich. Das eignet sich besonders gut für Aufnahmen von technischen Gegenständen und weniger von Personen.

Das Frame-Modul bietet diverse Fotorahmen an, die in das Bild eingerechnet werden. Insgesamt sind über 600 Vorlagen enthalten, die wegen der besseren Übersicht in 14 Kategorien aufgeteilt wurden.

Das Enlarge-It-Modul kann Fotos über ihre natürliche Auflösung hinweg ohne störende Verpixelungen vergrößern. Das ist beim Druck sinnvoll, wenn das Vorlagebild eine zu geringe Auflösung hat. Das Enlarge-It-Modul verhindert Aufpixelungen und Randstörungen sowie störende Unschärfeeindrücke und bietet sich als Alternative zu den in der Bildverarbeitung integrierten Algorithmen zur bikubischen Interploation an.

OnOne Photo Essentials 3 ist ab sofort für rund 70 US-Dollar erhältlich. Für Besitzer der Vorversion wird ein Update für 50 US-Dollar angeboten. Die Software ist auf dem Mac und unter Windows kompatibel mit Adobe Photoshop Elements 6 bis 8. Eine kostenlose Testversion bietet onOne zum Download an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

David B. 24. Nov 2009

Wie im Thema geschrieben, verstehe ich die Zielgruppe nicht. Elements ist für den...


Folgen Sie uns
       


Hyundai Ioniq - Test

Wir sind den elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq ausgiebig Probe gefahren.

Hyundai Ioniq - Test Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
  2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /