Abo
  • Services:

Drobo S und DroboElite - Storage mit BeyondRAID

Storagesysteme mit 10 bis 16 TByte für Heimnutzer und Unternehmen

Data Robotics hat zwei neue Storagesysteme mit seiner BeyondRAID genannten Technik vorgestellt: das Drobo S mit eSATA und Firewire 800 für Endkunden und das DroboElite mit iSCSI-Unterstützung für Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Data Robotics' Storagesystem Drobo S bietet bis zu fünf Festplatten im 3,5-Zoll-Format Platz, so dass aktuell bis zu 10 TByte Speicherplatz zur Verfügung gestellt werden können. Der Anschluss an den Rechner erfolgt wahlweise per eSATA, Firewire 800/400 oder USB 2.0. Über einen Netzwerkanschluss verfügt das Drobo S nicht.

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein
  2. Wentronic GmbH, Braunschweig

Das System basiert auf einer Technik, die Data Robotics als BeyondRAID bezeichnet: Mit einem Klick kann zwischen einfacher und doppelter Ausfallsicherheit umgeschaltet werden. So verkraftet das System den Ausfall von bis zu zwei Festplatten ohne Datenverlust. Zudem kann die Kapazität des Systems im laufenden Betrieb verändert werden, Festplatten lassen sich austauschen, auch gegen Laufwerke anderer Kapazität und von anderen Herstellern. Reicht die Kapazität nicht, wird einfach die kleinste Festplatte im System gegen eine größere getauscht.

Darüber hinaus verfügt das Drobo S über eine sogenannte Selbstheilungstechnik: Das System überprüft Blöcke und Sektoren auf den Festplatten, um diese schon vor dem Auftreten von Fehlern als problematisch zu markieren. So soll sichergestellt werden, dass Daten immer auf intakte Bereiche der Festplatte geschrieben werden.

Angeboten wird das Drobo S ab sofort in verschiedenen Konfigurationen ab 799 US-Dollar. Für ein Drobo S mit 10 TByte verlangt der Hersteller 1.799 US-Dollar.

Drobo Elite für Unternehmen

Das Drobo Elite kommt mit zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüssen und unterstützt iSCSI sowie Firewire 800 und USB 2.0. Somit kann es als Speichersystem direkt an Server angebunden werden, wobei es mehrere Hostsysteme gleichzeitig bedienen kann. Bis zu 255 sogenannte Smart-Volumes lassen sich auf dem System anlegen, das auch für wachsende VMware-Volumes geeignet ist. Neue Volumes können aus einem einheitlichen Storagepool erstellt werden, unabhängig von einzelnen Laufwerken.

Insgesamt nimmt das Drobo Elite bis zu acht Laufwerke im 3,5-Zoll-Format auf, so dass aktuell bis zu 16 TByte Speicherplatz zur Verfügung stehen. Wie bei Drobos S können je nach gewählter Einstellung ein oder zwei Festplatten ausfallen, ohne dass es zu Datenverlusten kommt. Es bietet die gleiche BeyondRAID-Technik wie das Drobo S.

Das Drobo Elite bietet Data Robotics zu Preisen ab 3.499 US-Dollar an, mit acht Platten mit je 2 TByte kostet das System 5.899 US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Pickel 25. Jun 2012

Also ich habe ein Drobo der 2. Generation. Der Lüfter ist extrem laut und ich bin gerade...

leser123456789 24. Nov 2009

Das ist auf keinen Fall ein JBOD. Beim JBOD hast Du nämlich eine Datensicherheit von...

noreply 24. Nov 2009

Ja, es gibt Controller (Cypress zb), die SMART über USB erlauben. Werden scheinbar aber...

fragender 24. Nov 2009

Danke fuer die Infos ;)

josephine 24. Nov 2009

Nein, ja, jein: http://support.datarobotics.com/app/answers/detail/a_id/132


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

    •  /