Abo
  • IT-Karriere:

Studie: Kriegsverbrechen in Computerspielen

Schweizer Verbände untersuchen Titel wie Call of Duty 4 und Far Cry 2

Halten sich die virtuellen Soldaten in Computerspielen an das Völkerrecht? Mit dieser Frage haben sich zwei Schweizer Verbände im Rahmen einer Studie beschäftigt. Das Ergebnis ist eindeutig: Vor allem gegen den Schutz von Zivilisten wird regelmäßig verstoßen.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Titel Playing by the Rules haben zwei unabhängige Schweizer Verbände untersucht, ob sich Computerspiele, in denen Krieg oder Kampf vorkommen, an das humanitäre Völkerrecht halten, oder ob sie gegen die oft als "Kriegsrecht" bezeichneten Grundsätze verstoßen. Nach eigenen Aussagen wollen Pro Juventute Switzerland und Track Impunity Always mit der Studie weder Argumente für oder gegen eine Verschärfung von Jugendschutzrichtlinien liefern oder gegen Gewalt demonstrieren. Sondern sie wollen die Entwickler von Spielen - insbesondere solche, in denen aktuelle bewaffnete Konflikte dargestellt werden - dazu bringen, auch das Völkerrecht in ihre Werke einzubeziehen.

 

Stellenmarkt
  1. ista International GmbH, Essen
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Die Verbände haben 19 Spiele untersucht, darunter Call of Duty 4 und 5, Metal Gear Solid 4, Soldier of Fortune und Far Cry 2. In den meisten Spielen haben die Forscher tatsächlich Verstöße gegen das Völkerrecht gefunden. Dabei gehe es vor allem um die "umfangreiche Zerstörung ziviler Einrichtungen sowie um den Tod von Zivilisten, der nicht durch militärische Notwendigkeiten gerechtfertigt ist". Auch findet die Studie zahlreiche Stellen, in denen der Spieler weiter auf verletzte Gegner schießen kann oder muss, ohne dass dies bestraft würde.

Konkret kritisieren die Verbände beispielsweise einen Einsatz in Call of Duty 4, in dem der Spieler mit einem Nachtsichtgerät aus dem Hubschrauber heraus auf Feinde schieße. Ein derartiger Einsatz sei in der Realität normalerweise nicht erlaubt, weil dabei auch Zivilisten ums Leben kommen könnten. Immerhin aber, so die Studie, werde der Spieler in dieser Mission darauf hingewiesen, dass er nicht auf eine Kirche schießen dürfe. Sonst sei der Auftrag beendet - ein ebenfalls möglicher Angriff auf Moscheen werde allerdings nicht geahndet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 98,99€ (Bestpreis!)
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)

qew4785 04. Okt 2013

..sondern ein AC-130-Gunship, typ Spectre.

Jens Neumann 01. Dez 2009

Der erfahrene Spieler weiß natürlich, dass es nicht um einen Hubschrauber, sondern um ein...

ghrsj 29. Nov 2009

Warum muss ich mich in einer Simulation an Menschenrechte halten? Ich will wissen was...

gagabubu 25. Nov 2009

Wie bitte ? Spiele mit suggestiven Einflüssen, die die Realität verbiegen ? Hast du so...

Milano 24. Nov 2009

*lol* das war gut... :) Ein Spiel ist KEINE Realität und beim Zocken kommt niemand zu...


Folgen Sie uns
       


Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht

Ein 3D-Drucker für die Industrie: Das Fraunhofer IWU stellte auf der Hannover Messe 2019 einen 3D-Drucker vor, der deutlich schneller ist als herkömmliche Geräte dieser Art.

Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

    •  /