SVG Web bringt SVG-Grafiken in fast alle Browser

Gelatinous Cube - neue Version der Javascript-Bibliothek

Die Javascript-Bibliothek SVG Web erlaubt den Einsatz von SVG-Grafiken auch in Browsern, die SVG nicht direkt unterstützen. Unter dem Codenamen "Gelatinous Cube" haben die Entwickler jetzt eine neue Version herausgegeben, die einige Probleme beseitigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwar unterstützen viele aktuelle Browser das vom W3C entwickelte Vektorgrafikformat SVG (Scalable Vector Graphics), aber Nutzer mit alten Browsern oder dem Internet Explorer werden mit SVG noch immer ausgeschlossen. SVG Web will hier Abhilfe schaffen und sorgt dafür, dass SVG-Grafiken auch in Browsern dargestellt werden, die keine SVG-Unterstützung mitbringen.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler Robotik (m/w/d)
    ASYS Group - ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt
  2. Technischer Produktmanager (m/w/d)
    CCV GmbH, Au in der Hallertau
Detailsuche

Die rund 60 KByte große Javascript-Bibliothek muss dazu nur in eine Webseite eingefügt werden. Unterstützt ein Browser SVG, werden die Grafiken mit der nativen SVG-Unterstützung angezeigt. Fehlt es an SVG-Support, wird auf Flash zur Darstellung von Vektorgrafiken zurückgegriffen.

 

Dabei unterstützt SVG Web derzeit Teile von SVG 1.1, SVG Animation (SMIL) und Fonts sowie das Audio- und Videotag, DOM- und Style-Scripting via Javascript. Die neue Version mit Codenamen Gelatinous Cube bringt den Entwicklern zufolge zahlreiche Bugfixes mit und ist schneller. Zudem können nun SVG-Root-Tags dynamisch generiert und SVG-Nodes geklont werden.

SVG Web steht unter der Apache License 2.0 und kann unter code.google.com/p/svgweb heruntergeladen werden.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    17./18.08.2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Zum Einsatz kommt SVG Web beispielsweise bei der vom Bundesamt für Statistik veröffentlichten Bevölkerungspyramide.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


fgh 24. Nov 2009

Und Inkscape ist eigentlich immer noch DIE SVG-Anwendung.

2minutehate 23. Nov 2009

Davon ist doch gar nicht die Rede. Es heißt, dass SVG Web SVG-Grafiken in fast alle...

xsosos 23. Nov 2009

http://www.amplesdk.com/ Auch ohne Flash aber dafür mit SVG Unterstützung (Raphael...

GodsBoss 23. Nov 2009

Ist ja toll, dass man sich einen aktuellen Browser holen kann. Wenn nun aber die Besucher...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Paw Patrol: US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille
    Paw Patrol
    US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille

    Die US Space Force wird einen hundeähnlichen Roboter von Ghost Robotics auf Patrouille schicken, um Personalkosten zu senken.

  2. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  3. Windows auf dem Mac: Parallels wird merklich teurer
    Windows auf dem Mac
    Parallels wird merklich teurer

    Parallels 18 bietet eine native Unterstützung für Windows 11 und eine bessere Ressourcenzuweisung. Allerdings wird die Software teurer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /