• IT-Karriere:
  • Services:

Sammelklage wegen gesperrter Xbox 360

US-Kanzlei übt Kritik an Microsoft und sucht betroffene Konsolenspieler

Angeblich geht es um rund eine Million Xbox 360, die Microsoft Mitte November 2009 wegen Manipulationen an der Hardware für Xbox Live gesperrt hat. Jetzt plant ein amerikanisches Anwaltsbüro eine Sammelklage - und sucht betroffene Spieler.

Artikel veröffentlicht am ,

"Der Einsatz dieser 'Waffe' hat viel Kollateralschaden angerichtet", schreibt die amerikanische Kanzlei Abington Law über die Sperrung von angeblich rund einer Million Xbox 360 aus dem Onlinedienst Xbox Live. Die Rechtsanwälte suchen deshalb Spieler, die sich einer Sammelklage gegen Microsoft anschließen. Ansatzpunkte sind, dass von der Sperrung auch Konsolenbesitzer betroffen sein sollen, die keine Schwarzkopien verwenden, dass auch von Xbox Live unabhängige Funktionen des Gerätes - etwa die Festplatte - betroffen sind, sowie Datenschutzfragen und weitere mögliche Probleme.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Einsatzorte
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Außerdem habe Microsoft den Zeitpunkt der Sperrung zu sehr unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten ausgewählt, nämlich nach Veröffentlichung von Halo 3 ODST und Call of Duty: Modern Warfare 2. Das habe zu einer höheren Anzahl von Abonnements auf Xbox Live und somit zu höheren Umsätzen geführt, als es bei einer - unter dem Aspekt des Kampfes gegen Schwarzkopien gerechtfertigten - früher durchgeführten Sperrung der Fall gewesen wäre.

In einer kurzen Erklärung hat Microsoft auf die geplante Sammelklage geantwortet: "Softwarepiraterie ist illegal und das Modifizieren einer Xbox 360 ein Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen von Xbox Live. Microsoft hat das Recht, diese Nutzer von Xbox Live auszuschließen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 9,99€
  2. 3,99€
  3. 4,32€
  4. (-20%) 11,99€

xtox 22. Jul 2010

Ja, die HDD wird wie erwähnt definitiv gesperrt. Man kann mit "bestimmten" (sehr...

^Andreas... 25. Nov 2009

... ist bestimmt ziemlich müde ;)

L0rd 24. Nov 2009

Stimme zu. Ich kenne viele die damals ihre PS3 verschachert haben weil sie gesagt haben...

O.M. 24. Nov 2009

holzweg... dir verbietet keiner zu frickeln, aber wenn du dich damit in das ms netz xbl...

flasherle 24. Nov 2009

na klar doch, wenn dir das handy geklaut wird, zahlt doch dein anbieter dir trotzdem...


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

    •  /