Abo
  • Services:

Strom aus dem Luftstrom

Energy-Harvesting-System gewinnt Strom aus dem Fahrtwind

Wissenschaftler des City College of New York (CCNY) haben ein System entwickelt, um elektrischen Strom aus dem Fahrtwind eines Autos oder Flugzeugs zu gewinnen. Die Lichtmaschine wird das System jedoch nicht überflüssig machen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Geht es nach Wissenschaftlern des City College of New York (CCNY), so soll Luft künftig einen Teil des Stroms für die elektrischen Systeme ins Auto oder in Flugzeuge liefern. Die Wissenschaftler um Yiannis Andreopoulos haben ein Energy-Harvesting-System entwickelt, das aus der Luftströmung an der Karosserie oder dem Rumpf Strom erzeugt.

Spannung durch Verformung

Stellenmarkt
  1. Faktor Zehn GmbH, Köln, München, Nürnberg, Düsseldorf, Hannover
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Die Generatoren sind etwa 2,5 cm lange Auskragungen, die am Rumpf eines Flugzeuges oder auf dem Dach eines Autos angebracht werden. Der Luftstrom verformt das herausragende Bauteil und erzeugt durch den piezoelektrischen Effekt eine elektrische Spannung an diesem Teil.

Andreopoulos und seine Kollegen haben ihre Entwicklung im Windkanal getestet. Die besten Ergebnisse erzielten sie, wenn das Gerät im Luftstrom eines Zylinders angebracht wird, da es dann in Resonanzschwingung versetzt werde. Auf dem Dach des Autos hingegen sei die Strömung turbulenter.

Nicht genug Strom für Bordelektronik

Der mit dem Energy-Harvesting-System erzeugte Strom reicht nach Angaben der Forscher nicht aus, um die gesamte Bordelektronik eines Autos oder Flugzeugs zu versorgen. Aber er könne zur Versorgung beitragen oder in einem Akku gespeichert werden. Den wiederum könnten die Insassen anzapfen und ihre mobilen Endgeräte laden.

Als Energy Harvesting wird die Versorgung eines Systems mit Energie aus seiner unmittelbaren Umgebung bezeichnet. Als Energiequellen dienen dabei beispielsweise Vibrationen in einem Stoßdämpfer, Temperaturunterschiede, Bewegungen des Körpers, des Beins oder des Kiefers - oder eben Luftströmungen.

Die Forscher wollen ihre Entwicklung diese Woche auf dem 62. Jahrestreffen der Division of Fluid Dynamics, einer Abteilung der American Physical Society (APS), vorstellen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

KnobiOpi 26. Nov 2009

Solarstrom ist alles andere als ausgereift. Die Aussage, dass man damit eine schöne...

bayernsepp 24. Nov 2009

zum herunterholen eines flugzeugs genügt eine bazooka ;-)

bayernsepp 24. Nov 2009

ABSOLUTER schwachsinn. denn JEDE!!! energie die einem fahrzeug während der bewegung...

JM 24. Nov 2009

"Nach dem selben Prinzip könnte ich aus einem PC Lüfter Strom bekommen wenn ich die...

Runkelrübe 24. Nov 2009

Und die können Energie aus dem Nichts erschaffen? Ich glaube nicht!


Folgen Sie uns
       


Intel Core i9-9900K - Test

Der Core i9-9900K ist ein Octacore-Prozessor im 14-nm-Verfahren. Die Platine und der Chip darunter sind recht dick, was wohl der hohen Leistungsaufnahme geschuldet ist. Erstmals seit 2011 verlötet Intel den Metalldeckel wieder statt Wärmeleitpaste zu verwenden.

Intel Core i9-9900K - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  2. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  3. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /