Abo
  • Services:

FreeBSD in neuer Version 8.0 erschienen

Distribution mit grundlegenden Funktionsänderungen

FreeBSD 8.0 ist ab sofort zum Download freigegeben. Zu den Neuerungen gehören zahlreiche Änderungen in den Bereichen Netzwerk, USB-Hardware und Partitionen.

Artikel veröffentlicht am ,

FreeBSD ist in der Version 8.0 erschienen. Die aktuelle Version bietet unter anderem einen aktualisierten USB-Stack, eine neue Partitionsklasse (Slice) und Verbesserungen am NFS-Protokoll.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

USB-Datenträger, die abgesteckt werden, während sie noch im Dateisystem eingebunden sind, frieren das System nicht mehr ein. Zusätzlich wurde der USB-Stack komplett überarbeitet, er kommt jetzt mit zeitgleichen oder verteilten Zugriffen zurecht. Der Stack arbeitet noch mit den alten Treibern zusammen, um Abwärtskompatibilität zu gewährleisten.

Mit GEOM_PART (gpart) erhalten eine neue GEOM-Partitionsklasse (slicer) und ein dazugehöriges Dienstprogramm Einzug in FreeBSD. Die Partitionsklasse vereint die Unterstützung zahlreicher Partitionsformate in einem Werkzeug, etwa für MBR, BSD und GPT. Bsdlabel benennt ab sofort mehr als acht Partitionen, die neue Grenze von 26 resultiert aus der Anzahl der verfügbaren Buchstaben im Alphabet. Für Logical-Volume-Management-Partitionen (LVM) steht das Dienstprogramm Gvinum 2 bereit, es verwaltet die Modi JBOD, RAID 0, RAID 1 und RAID 5.

Der NFS-Lock-Manager des Kernels verteilt sich auf mehrere Threads und erkennt Deadlocking. Außerdem verwendet FreeBSD ab sofort NFS auch in der Version 4 und kommt mit drahtlosen, vermaschten Netzwerken nach dem Standard IEEE 802.11s klar.

FreeBSD 8.0 kann ab sofort unter ftp.freebsd.org heruntergeladen werden. Dort stehen unter anderem auch CD- oder DVD-ISOs und ein Image für USB-Sticks zur Verfügung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. 119,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

ZFS-User 24. Nov 2009

Wegen ZFS: ZFS ist tip top stabil ... solange man es auf OpenSolaris oder einem aktuellen...

wolf3 23. Nov 2009

Erstens hast du keine Ahnung, zweitens hat der Golem-Redakteur ebenso wie jener von...

wolf3 23. Nov 2009

Erstens bringt man die News zu einem Release erst dann, wenn dieses auch offiziell...

bsdforen 23. Nov 2009

Es ist nur eine Sache des Anstandes, abzuwarten bis die Release Notes draußen sind. Aber...

droop 23. Nov 2009

ich halte den Übervater aller Rechner in Händen... Meine 10 Finger sogar unser...


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /