Abo
  • Services:

Telekom-Chef rechnet mit Einbruch der Konjunktur

Handelsblatt: 90 Prozent der Amerikaner haben inzwischen ein Handy. Wird das Datenwachstum die nachlassende Neukundenzahl kompensieren?

Stellenmarkt
  1. Walter AG, Tübingen
  2. CRM Partners AG, Eschborn, München, Frankfurt am Main

Obermann:: Glaubhafte Studien gehen von vier bis fünf Prozent Wachstum in den USA aus. Meine These ist: Die zunehmende Nutzung des mobilen Internets wird auch den Umsatz pro Kunden zumindest stabilisieren.

Handelsblatt: Sie könnten die anstehenden Investitionen gut mit einem Partner teilen - in Großbritannien fusionieren Sie bereits mit ihrem Wettbewerber Orange. Wäre das nicht auch eine Lösung für die USA?

Obermann:: Die Märkte USA und Großbritannien sind nicht vergleichbar. Großbritannien hat mehr als fünf Netze und ist deshalb extrem renditeschwach. Dort verdient keiner ausreichend Geld. Deshalb haben wir uns für eine Fusion entschieden. Die USA bieten andere Chancen. Wir sind nicht auf eine große Transaktion angewiesen.

Handelsblatt: Es gibt viele Spekulationen im Markt. So sprechen Sie angeblich mit kleineren Anbietern wie Metro PCS oder Clearwire.

Obermann:: Solche Gerüchte werden immer wieder von interessierter Seite gestreut. Meistens ohne Substanz. Wir kommentieren sie generell nicht.

Handelsblatt: Würde es sich nicht anbieten, komplett mit France Télécom zusammenzugehen? Ihre Auslandsnetze würden sich bestens ergänzen.

Obermann:: So weit sollten wir nicht gehen. In Großbritannien gibt es eine andere Situation. Dort stellt sich nicht die Frage, ob wir in Deutschland oder Frankreich Betriebe schließen müssen als Folge einer Fusion. Klar ist aber auch, dass Joint Ventures wie in Großbritannien viel Aufmerksamkeit des Managements benötigen, klare Regeln und ein gutes Verhältnis auf der Ebene des Topmanagements. Und das kann ich für France Télécom absolut bestätigen.

Handelsblatt: Wann rechnen Sie mit einer Konsolidierung im deutschen Festnetz?

 Telekom-Chef rechnet mit Einbruch der KonjunkturTelekom-Chef rechnet mit Einbruch der Konjunktur 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 106,34€ + Versand
  2. ab 349€
  3. bei Caseking kaufen

zigzag 18. Mär 2010

hmm.. das ist doch aber gar nicht wünschenswert. Wünschenswert wäre, dass der Kunde...

zigzag 18. Mär 2010

Oder, dass wenn mein VDSL Entertain Anschluss entstört wird, danach das Telefon nicht...

DR.Telekom 24. Nov 2009

Das stinkt ja zum Himmel!! Wie kann man nur so argumentieren? Scheiß Turbokapitalismus...

kfg 23. Nov 2009

Keiner kann zuverlässige wirtschaftsprognosen erstellen. Niemand. Irgendein fall wird...

Jurastudent 23. Nov 2009

Der prognostizierte Einbruch der Konjunktur oder die Entschlossenheit, mit allen Mitteln...


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /