Abo
  • Services:

Telekom-Chef rechnet mit Einbruch der Konjunktur

Handelsblatt: 90 Prozent der Amerikaner haben inzwischen ein Handy. Wird das Datenwachstum die nachlassende Neukundenzahl kompensieren?

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Obermann:: Glaubhafte Studien gehen von vier bis fünf Prozent Wachstum in den USA aus. Meine These ist: Die zunehmende Nutzung des mobilen Internets wird auch den Umsatz pro Kunden zumindest stabilisieren.

Handelsblatt: Sie könnten die anstehenden Investitionen gut mit einem Partner teilen - in Großbritannien fusionieren Sie bereits mit ihrem Wettbewerber Orange. Wäre das nicht auch eine Lösung für die USA?

Obermann:: Die Märkte USA und Großbritannien sind nicht vergleichbar. Großbritannien hat mehr als fünf Netze und ist deshalb extrem renditeschwach. Dort verdient keiner ausreichend Geld. Deshalb haben wir uns für eine Fusion entschieden. Die USA bieten andere Chancen. Wir sind nicht auf eine große Transaktion angewiesen.

Handelsblatt: Es gibt viele Spekulationen im Markt. So sprechen Sie angeblich mit kleineren Anbietern wie Metro PCS oder Clearwire.

Obermann:: Solche Gerüchte werden immer wieder von interessierter Seite gestreut. Meistens ohne Substanz. Wir kommentieren sie generell nicht.

Handelsblatt: Würde es sich nicht anbieten, komplett mit France Télécom zusammenzugehen? Ihre Auslandsnetze würden sich bestens ergänzen.

Obermann:: So weit sollten wir nicht gehen. In Großbritannien gibt es eine andere Situation. Dort stellt sich nicht die Frage, ob wir in Deutschland oder Frankreich Betriebe schließen müssen als Folge einer Fusion. Klar ist aber auch, dass Joint Ventures wie in Großbritannien viel Aufmerksamkeit des Managements benötigen, klare Regeln und ein gutes Verhältnis auf der Ebene des Topmanagements. Und das kann ich für France Télécom absolut bestätigen.

Handelsblatt: Wann rechnen Sie mit einer Konsolidierung im deutschen Festnetz?

 Telekom-Chef rechnet mit Einbruch der KonjunkturTelekom-Chef rechnet mit Einbruch der Konjunktur 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 12,49€
  3. 33,99€
  4. (-76%) 3,60€

zigzag 18. Mär 2010

hmm.. das ist doch aber gar nicht wünschenswert. Wünschenswert wäre, dass der Kunde...

zigzag 18. Mär 2010

Oder, dass wenn mein VDSL Entertain Anschluss entstört wird, danach das Telefon nicht...

DR.Telekom 24. Nov 2009

Das stinkt ja zum Himmel!! Wie kann man nur so argumentieren? Scheiß Turbokapitalismus...

kfg 23. Nov 2009

Keiner kann zuverlässige wirtschaftsprognosen erstellen. Niemand. Irgendein fall wird...

Jurastudent 23. Nov 2009

Der prognostizierte Einbruch der Konjunktur oder die Entschlossenheit, mit allen Mitteln...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /