Drahtlose USB-Festplatte von Imation

Imation Pro WX Wireless setzt auf Wireless USB

Imation bringt mit der Pro WX Wireless eine drahtlose USB-Festplatte auf den Markt. Das Laufwerk setzt auf Wireless USB (WUSB) zur Datenübertragung und bietet 1,5 TByte Speicherplatz.

Artikel veröffentlicht am ,

Die WUSB-Festplatte Imation Pro WX wird mit maximal 1,5 TByte Speicherkapazität angeboten. Im Inneren kommt dabei eine Festplatte im 3,5-Zoll-Format zum Einsatz. Für den Anschluss an den PC setzt Imation auf Wireless USB und verspricht Datentransferraten von 15 MByte/s.

Stellenmarkt
  1. Consultant (m/w/d) im Bereich Digitalisierung und Informationssicherheit
    Becker Büttner Held Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater PartGmbB, München
  2. Junior Network Engineer - Connectivity (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart, Köln
Detailsuche

Eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung soll dafür sorgen, dass die per Funk übertragenen Daten nicht von Dritten abgefangen werden können. So werden automatische Backups vom PC angelegt, wenn sich der Rechner im Umkreis von etwa 9 Meter um die WUSB-Festplatte befindet.

Geliefert wird die Imation Pro WX Wireless USB mit einem integrierten Ständer, so dass das Gerät sowohl vertikal als auch horizontal aufgestellt werden kann. Ein Schlafmodus soll den Stromverbrauch des Geräts minimieren, eine Anzeige warnt, wenn der verfügbare Speicherplatz zur Neige geht.

Imation bietet seine Pro WX ab sofort in den USA für 449,99 US-Dollar an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Coldzero 24. Nov 2009

Rupfen aber gerne mal während des Spielenes und der Wandhochkletternt Kabel von der wand...

Coldzero 24. Nov 2009

Bezweifle ich... rechne mal 100€ für ne 1,5TB platte, dann vernünftige Hardware damit das...

DrAgOnTuX 23. Nov 2009

NEIN, WUSB ist eine Punkt zu Punkt Verbindung, wie USB selbst auch. Man kann einen Hub...

DrAgOnTuX 23. Nov 2009

du hast schon wlan, also wozu jetzt noch ne wusbhd wenn man mittlerweile kleine nas...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

  2. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  3. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /