Abo
  • Services:

LHC lässt wieder Partikel kreisen

In den Röhren der "Urknallmaschine" ziehen wieder Teilchen ihre Kreise

Die größte Maschine der Welt befindet sich auf dem Weg zum Vollbetrieb: Im Teilchenbeschleuniger Large Hadron Collider (LHC) am Forschungszentrum CERN nahe Genf drehen wieder Materiepartikel ihre knapp 27 Kilometer langen Runden.

Artikel veröffentlicht am ,

"Es ist großartig, den Strahl im LHC wieder zirkulieren zu sehen", freute sich Rolf Heuer, Generaldirekter am CERN nahe Genf. Der Versuch, bei dem am Freitagabend des 20. Novembers 2009 Partikel im rund 27 Kilometer langen Röhrensystem des Large Hadron Collider im Kreis gereist sind, markiert einen weiteren Schritt in Richtung Vollbetrieb. Die nächsten sind Materiezusammenstöße bei niedriger Energie, durch die unter anderem die Sensoren zur Datenerfassung weiter kalibriert werden sollen. Die ersten physikalischen Experimente will das Cern im Frühjahr 2010 durchführen.

 

Zum ersten Mal ist Materie im LHC am 10. September 2008 zirkuliert, danach kam es allerdings zu einer längeren Zwangspause aufgrund technischer Probleme. Zuletzt hatte Anfang November 2009 wohl ein Vogel die "Urknallmaschine" durch ein fallen gelassenes Stück Baguette lahmgelegt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 40,99€
  2. (u. a. Fernseher ab 127,90€)
  3. ab 23,99€
  4. ab 899,00€ (jetzt vorbestellbar!)

alalalal 23. Nov 2009

Bouncy schrieb: Warum? Könnte Theoretisch schon so sein. Meine Ausage exakt gleich, war...

fragender 23. Nov 2009

ja bitte informieren.atomkraftwerke müssen eine haftpflichtversicherung haben !!

fragender 23. Nov 2009

ich hoffe auch das das risiko überhaupt nich vorhanden ist.wahrscheinlich ist es auch so...

aehmtttttt 23. Nov 2009

Hä? Wieso arme Menschen?

cyd 23. Nov 2009

mich wundert immer, dass keiner dieser Hiobs brüder hier Angst hat der LHC könnte einfach...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch Active - Hands on

Samsungs neue Smartwatch Galaxy Watch Active richtet sich an sportliche Nutzer. Auf eine drehbare Lünette wie bei den vorigen Modellen müssen Käufer aber verzichten.

Samsung Galaxy Watch Active - Hands on Video aufrufen
Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Mobile-Games-Auslese: Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
Mobile-Games-Auslese
Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten

Weltraumspannung in Star Trek Fleet Command und Bananenrepublik zum Selberspielen in Tropico: Diese Mobile Games haben auch abseits ihrer großen Namen etwas zu bieten.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat
  2. Small Giant Games Zynga kauft Empires & Puzzles für 560 Millionen US-Dollar
  3. Mobile-Games-Auslese Taktische Tentakel und knuddelige Killer

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

    •  /