Abo
  • Services:

LHC lässt wieder Partikel kreisen

In den Röhren der "Urknallmaschine" ziehen wieder Teilchen ihre Kreise

Die größte Maschine der Welt befindet sich auf dem Weg zum Vollbetrieb: Im Teilchenbeschleuniger Large Hadron Collider (LHC) am Forschungszentrum CERN nahe Genf drehen wieder Materiepartikel ihre knapp 27 Kilometer langen Runden.

Artikel veröffentlicht am ,

"Es ist großartig, den Strahl im LHC wieder zirkulieren zu sehen", freute sich Rolf Heuer, Generaldirekter am CERN nahe Genf. Der Versuch, bei dem am Freitagabend des 20. Novembers 2009 Partikel im rund 27 Kilometer langen Röhrensystem des Large Hadron Collider im Kreis gereist sind, markiert einen weiteren Schritt in Richtung Vollbetrieb. Die nächsten sind Materiezusammenstöße bei niedriger Energie, durch die unter anderem die Sensoren zur Datenerfassung weiter kalibriert werden sollen. Die ersten physikalischen Experimente will das Cern im Frühjahr 2010 durchführen.

 

Zum ersten Mal ist Materie im LHC am 10. September 2008 zirkuliert, danach kam es allerdings zu einer längeren Zwangspause aufgrund technischer Probleme. Zuletzt hatte Anfang November 2009 wohl ein Vogel die "Urknallmaschine" durch ein fallen gelassenes Stück Baguette lahmgelegt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für je 17,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)

alalalal 23. Nov 2009

Bouncy schrieb: Warum? Könnte Theoretisch schon so sein. Meine Ausage exakt gleich, war...

fragender 23. Nov 2009

ja bitte informieren.atomkraftwerke müssen eine haftpflichtversicherung haben !!

fragender 23. Nov 2009

ich hoffe auch das das risiko überhaupt nich vorhanden ist.wahrscheinlich ist es auch so...

aehmtttttt 23. Nov 2009

Hä? Wieso arme Menschen?

cyd 23. Nov 2009

mich wundert immer, dass keiner dieser Hiobs brüder hier Angst hat der LHC könnte einfach...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6T - Test

Das Oneplus 6T ist der Nachfolger des Oneplus 6 - und als T-Modell ein Hardware Refresh. Neu sind unter anderem ein größeres Display mit kleinerer Notch sowie der Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas. Im Test hat das neue Modell einen guten Eindruck hinterlassen.

Oneplus 6T - Test Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
    Job-Porträt Cyber-Detektiv
    "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
    3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
    Flexibles Smartphone
    Samsung verspielt die Smartphone-Führung

    Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
    Eine Analyse von Tobias Költzsch

    1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
    2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
    3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

      •  /