• IT-Karriere:
  • Services:

Verleiher: Nicht alle Filme auf Blu-ray bieten mehr Qualität

Video Buster teilt Optimismus der Branche nicht

Der Videoverleiher Video Buster hat sich vorsichtig über die Erfolge bei der weiteren Verbreitung der Blu-ray in Deutschland geäußert. Der Verbraucher erkenne den Mehrwert des High-Definition-Nachfolger der DVD nicht von alleine.

Artikel veröffentlicht am ,

Nicht alle Filme haben in der Blu-ray-Version wirklich eine bessere Qualität. Das sagte Mario Brunow, Vorstand Video Buster, auf dem Video Entertainment Kongress am 19. November 2009 in München. Diese Aussage dürfte sich allerdings vorrangig auf nachträglich ins Blu-ray-Format gebrachte Filme beziehen, für neue Filme gilt das in der Regel nicht - hier ist der Unterschied auf großen Fernsehern oder Projektoren deutlich zu sehen. Video Buster ist ein Videothekenbetreiber und Online-DVD-Versender.

Stellenmarkt
  1. EGT Energievertrieb GmbH, Triberg
  2. IDS GmbH, Ettlingen

Nicholas Denissen, Director Media bei Amazon Deutschland, der Sony-Managing-Director Andreas Ditter und Joachim Spang vom Filmstudio Twentieth Century Fox hatten sich zuvor optimistisch zur Blu-ray geäußert. 2010 werde Blu-ray einen entscheidenden Schritt zum Massenmarkt tun, weil immer mehr Haushalte die Geräte zu Weihnachten 2009 anschaffen würden, so Spang. Sony erwartet, durch 3D-fähige Fernseher die Blu-ray zusätzlich aufzuwerten, erklärte Ditter.

Diesen Optimismus teilte Brunow von Video Buster nicht. Es reiche nicht, auf die gegenseitige Aufklärung der Verbraucher und die neuen Geräte allein zu bauen, man müsse mehr die Brille der Konsumenten aufsetzen, wenn man die Entwicklung vorantreiben wolle. Der Konsument erkenne keineswegs von alleine den Mehrwert der Blu-ray. Unverständlich sei, dass der Playstation 3 beispielsweise kein HDMI-Kabel beiliegt, um Blu-rays auf dem Fernseher wiederzugeben.

Nach Angaben des Bundesverbands Audiovisuelle Medien (BVV) konnten bis Ende September dieses Jahres 3,2 Millionen Blu-ray-Discs (BD) verkauft werden, was nach den 800.000 verkauften Blu-ray-Discs im Vergleichszeitraum des Vorjahres eine Vervierfachung bedeutet. Zugleich verzeichnete die Blu-ray mit durchschnittlich 26,83 Euro im Jahr 2008 einen Preisrückgang um 25 Prozent auf derzeit 20,17 Euro. Der Gesamtmarktumsatz von Blu-ray-Discs lag bei 66 Millionen Euro, mit DVDs wurden 767 Millionen Euro erzielt, so der BVV.

Im Videoverleih wurden in den ersten drei Quartalen dieses Jahres 3,4 Millionen Blu-rays verlangt. 2008 waren es nur 1,1 Millionen Transaktionen mit BDs.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 15,50€
  2. 4,32€
  3. 20,49€
  4. 2,49€

Der Kaiser! 26. Nov 2009

Ich find die Idee toll. Brauchts nur noch nen mutigen Investor. Irgendjemand dabei? :>

Der Kaiser! 25. Nov 2009

Amazon --> Bewertungen --> EA Spiele.

spanther 24. Nov 2009

Dem kann ich auch zustimmen, trotz meines 42" FullHD TV. Als PC Monitor eine Bombe und...

Der Kaiser! 23. Nov 2009

DVDs sind billiger als BDs..

HD user 23. Nov 2009

hast du kinder? Glaub mir ein Kind kann sich die gleiche DVD innerhalb von 1-2 Jahren...


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

    •  /