Abo
  • Services:

Dell sieht Belebung bei PC-Nachfrage von Firmenkunden

Aktuelle Quartalszahlen liegen unter den Analystenerwartungen

Der Computerhersteller Dell liegt mit seinen aktuellen Geschäftszahlen unter den Erwartungen der Analysten. Doch bei den Geschäftskunden sieht der US-Konzern Anzeichen einer Nachfragebelebung.

Artikel veröffentlicht am ,

Im dritten Quartal sank der Gewinn bei Dell um 54 Prozent, doch der drittgrößte Computerhersteller der Welt verzeichnete erste Anzeichen für eine Nachfragebelebung bei Geschäftskunden. Gegenüber dem Vorquartal habe der Umsatz mit Unternehmenskunden das erste Mal in den letzten 21 Monaten wieder zugelegt, sagte Finanzchef Brian Gladden. Seit Ausbruch der Weltwirtschaftskrise ist der Geschäftskundenmarkt am stärksten von Kaufzurückhaltung betroffen.

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn

"Wir sehen nun Anzeichen für Verbesserungen in einigen Märkten, einschließlich der wichtigsten Geschäftskundenmärkte", sagte Gladden. Belebt hätten sich die Märkte in China und Brasilien. China, Dells zweitwichtigster Markt nach den USA, wuchs im Jahresvergleich um 8 Prozent und um 20 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2009.

Dells Gewinn fiel auf 337 Millionen US-Dollar (17 Cent pro Aktie), nach 727 Millionen US-Dollar (37 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz sank um 15 Prozent von 15,2 Milliarden US-Dollar auf 12,9 Milliarden US-Dollar. Gewinn und Umsatz lagen unter den Erwartungen der Analysten.

Dell ist nach HP und Acer gemessen am Liefervolumen die Nummer 3 auf dem Weltmarkt. Seit Ausbruch der Weltwirtschaftskrise ist der Geschäftskundenmarkt am stärksten betroffen. Im Endkundengeschäft generiert Dell 22 Prozent seines Umsatzes. Mit einer Gewinnspanne von 1 Prozent ist der Bereich kaum profitabel.

Hewlett-Packard hatte dagegen in der letzten Woche mit seinem letzten vorläufigen Quartalsbericht die Erwartungen der Analysten leicht übertroffen und den Ausblick für das kommende Geschäftsjahr erhöht. Der Gewinn lag bei 99 Cent pro Aktie nach 84 Cent im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz fiel um acht Prozent auf 30,8 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn von Sonderposten betrug 1,14 US-Dollar pro Aktie und lag damit etwas über den Erwartungen der Analysten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 208,71€ für Prime-Mitglieder
  2. 99,99€ (versandkostenfrei)
  3. 103,90€

oühü 20. Nov 2009

zwingt dich ja niemand


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10e - Test

Das Galaxy S10e ist das kleinste Modell von Samsungs neuer Galaxy-S10-Reihe - und für uns der Geheimtipp der Serie.

Samsung Galaxy S10e - Test Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
    FreeNAS und Windows 10
    Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

    Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
    Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

    1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

    Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
    Pauschallizenzen
    CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

    Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Uploadfilter Merkel verteidigt Bruch des Koalitionsvertrages
    2. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
    3. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter

      •  /