Dell sieht Belebung bei PC-Nachfrage von Firmenkunden

Aktuelle Quartalszahlen liegen unter den Analystenerwartungen

Der Computerhersteller Dell liegt mit seinen aktuellen Geschäftszahlen unter den Erwartungen der Analysten. Doch bei den Geschäftskunden sieht der US-Konzern Anzeichen einer Nachfragebelebung.

Artikel veröffentlicht am ,

Im dritten Quartal sank der Gewinn bei Dell um 54 Prozent, doch der drittgrößte Computerhersteller der Welt verzeichnete erste Anzeichen für eine Nachfragebelebung bei Geschäftskunden. Gegenüber dem Vorquartal habe der Umsatz mit Unternehmenskunden das erste Mal in den letzten 21 Monaten wieder zugelegt, sagte Finanzchef Brian Gladden. Seit Ausbruch der Weltwirtschaftskrise ist der Geschäftskundenmarkt am stärksten von Kaufzurückhaltung betroffen.

Stellenmarkt
  1. Produktmanager (gn) für digitales Gebäudeschadenmanagement
    Property Expert GmbH, Langenfeld (Rheinland)
  2. Senior Software Architect (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
Detailsuche

"Wir sehen nun Anzeichen für Verbesserungen in einigen Märkten, einschließlich der wichtigsten Geschäftskundenmärkte", sagte Gladden. Belebt hätten sich die Märkte in China und Brasilien. China, Dells zweitwichtigster Markt nach den USA, wuchs im Jahresvergleich um 8 Prozent und um 20 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2009.

Dells Gewinn fiel auf 337 Millionen US-Dollar (17 Cent pro Aktie), nach 727 Millionen US-Dollar (37 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz sank um 15 Prozent von 15,2 Milliarden US-Dollar auf 12,9 Milliarden US-Dollar. Gewinn und Umsatz lagen unter den Erwartungen der Analysten.

Dell ist nach HP und Acer gemessen am Liefervolumen die Nummer 3 auf dem Weltmarkt. Seit Ausbruch der Weltwirtschaftskrise ist der Geschäftskundenmarkt am stärksten betroffen. Im Endkundengeschäft generiert Dell 22 Prozent seines Umsatzes. Mit einer Gewinnspanne von 1 Prozent ist der Bereich kaum profitabel.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.11.2022, virtuell
  2. Deep Dive: Data Governance Fundamentals: virtueller Ein-Tages-Workshop
    30.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Hewlett-Packard hatte dagegen in der letzten Woche mit seinem letzten vorläufigen Quartalsbericht die Erwartungen der Analysten leicht übertroffen und den Ausblick für das kommende Geschäftsjahr erhöht. Der Gewinn lag bei 99 Cent pro Aktie nach 84 Cent im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz fiel um acht Prozent auf 30,8 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn von Sonderposten betrug 1,14 US-Dollar pro Aktie und lag damit etwas über den Erwartungen der Analysten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  2. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /