Abo
  • Services:

Google veröffentlicht Chrome OS als Open Source

Nutzer können zwischen mehreren Fenstern wechseln und Tabs von einem Fenster in ein anderes schieben. Die offenen Fenster zeigt Chrome OS am unteren Rand des Bildschirms in kleinen Vorschauversionen.

Verschlüsseltes Dateisystem und Daten in der Cloud

Stellenmarkt
  1. Drachen-Propangas GmbH, Frankfurt am Main
  2. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg

Alle Daten werden dabei mit Googles Servern synchronisiert. Das Root-Dateisystem wird nur zum Lesen geöffnet und liegt verschlüsselt vor. Kommt ein Gerät mit Chrome OS abhanden, sind die Daten somit sicher, und auf dem Ersatzgerät stehen die persönlichen Daten nach einer Synchronisierung wieder zur Verfügung.

Jede Applikation läuft mit chroot in einer eigenen Sandbox.

Der Fokus von Chrome OS liegt auf dem Web, denn das ist Googles Plattform für Applikationen. So laufen Applikationen für Chrome OS auch auf anderen Betriebssystemen und stehen dank moderner Webtechnik auch offline zur Verfügung, nicht nur in Googles Browser Chrome.

 

Dank Googles Native Client sollen sich künftig auch komplexe und rechenintensive Applikationen wie Spiele realisieren lassen, denn Entwickler erhalten direkten Zugriff auf die CPU. Derzeit arbeitet Google daran, den Native Client in Chrome zu integrieren.

Chrome OS läuft sowohl auf x86-Prozessoren als auch auf ARM-Chips und ist in erster Linie für Netbooks und kleine Internetgeräte gedacht, denn auch wenn sich mit Webtechnik heute vieles umsetzen lässt, so haben Webapplikationen doch noch Grenzen.

Gemeinsamkeiten mit Googles Smartphone-Betriebssystem Android hat Chrome OS nur wenige. Es handle sich um ein separates Projekt, das auf Computern - vom Netbook bis zum Desktop-PC - zum Einsatz kommen soll. Dabei macht Google klare Hardwarevorgaben und lässt beispielsweise keine Festplatten zu. Die Installation auf bestehenden Systemen ist nicht Googles Ziel, vielmehr sollen Nutzer neue Geräte mit Chrome OS kaufen.

Chrome OS steht im Quellcode zusammen mit Dokumentation und Designdokumenten unter chromium.org/chromium-os zur Verfügung. Entwickelt wird in einem Git-Repository, das auch externen Entwicklern offensteht.

 Google veröffentlicht Chrome OS als Open Source
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 99,99€

spanther 30. Nov 2009

Und das steht bitte wo? Welche Sache meiner ausgesagten Kommentare stimmt nicht? Ich...

Verwundert 24. Nov 2009

Ja hättest du Vogel hin geschaut dann würdest du dich nicht so blamieren

JolicloudIstBesser 22. Nov 2009

Leute, nehmt Jolicloud, ich mein wer will ein OS vom allergrößten Datensammler weltweit...

spanther 21. Nov 2009

Ja, wir werden alle sterben!!! Nur weil das nicht in unter 15 Sekunden auf dem Desktop...

Andreas_Andy 20. Nov 2009

man vpnc -> man pcf2vpnc andy


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 - Test Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /