Abo
  • Services:

Starkes Wachstum bei PC-Gaming-Hardware

Analysten erwarten 30 Prozent Wachstum für 2010

Spiele-PCs sowie Upgrades und Zubehör haben sich 2009 offenbar besser als gedacht verkauft. Die Marktforscher von Job Peddie Research (JPR) erwarten für 2010 ein noch größeres Wachstum.

Artikel veröffentlicht am ,

JPR erwartet für 2009 ein Wachstum um 5,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, was trotz schwieriger Wirtschaftslage einem Plus von 1,2 Milliarden US-Dollar entspricht. Der Markt für PC-Gaming-Hardware wachse damit von 20,07 Milliarden auf 21,26 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart

Die Nachfrage auf Kundenseite sei rechtzeitig zum Start des Weihnachtsgeschäfts höher als erwartet ausgefallen, so die Analysten. Für 2010 erwarten die JPR-Analysten sogar ein explosionsartiges Wachstum um 30 Prozent.

Die Kunden hätten sich 2008/2009 größtenteils mit Upgrades und Neukäufen zurückgehalten. Das soll sich nun langsam ändern. Begünstigt durch eine Erholung der Wirtschaft, Fortschritte bei den GPUs und CPUs sowie einem qualitativ besseren Spieleangebot wird 2010 deshalb nach Ansicht von JPR ein gesundes Jahr für PC-Gaming-Hardware.

"Der PC-Gaming-Markt bleibt bei einem hohen Wachstum und der technische Spitzenreiter der Heimunterhaltung. Mit Windows 7 und DirectX 11, besserer und aufregender Physik[-berechnung] und Stereoskopie-Möglichkeiten ist die PC-Plattform mit Abstand die am weitesten entwickelte [Plattform]", so JPR-Chef Jon Peddie.

Damit spielt Peddie vor allem auf die aktuellen Spielekonsolen an, deren Leistung mit Mittelklasse-PCs mittlerweile nicht mehr mithalten kann. Peddie sieht neben der Leistung noch weitere Vorteile, da PCs neben dem Gaming auch für praktischere Zwecke und als Media Center eingesetzt werden können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 589€ (Vergleichspreis Smartphone über 650€, Einzelpreis Tablet 129€)
  2. 469€ (Bestpreis!)
  3. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  4. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...

Jossele 20. Nov 2009

Als ein von dem Thema Spielekonsole gänzlich unberührter (und auch nur aus reiner...

0o9i8u7z 20. Nov 2009

Erstens ist es Fakt, dass v.a. Lebensmittel mit dem Euro spürbar teurer wurden, ich kann...

admin 20. Nov 2009

morgen ist alles von gestern ! und so sehr wir auch trödeln, es wird nicht früher !

5454 20. Nov 2009

Meine PC-Hardware, auch die fürs Gaming, ist heute so groß wie gestern, oder vor wochen...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /