Abo
  • Services:

Drahtloser Sony Reader kostet 400 US-Dollar

Auslieferung in den USA ab Mitte Dezember

Sonys 3G-fähiger E-Book-Reader Daily Edition kann ab sofort in den USA für 400 US-Dollar vorbestellt werden. Die Auslieferung beginnt eine Woche vor Weihnachten. Wann das Gerät nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Ende August stellte Sony seinen E-Book-Reader mit Mobilfunkschnittstelle, den Reader Daily Edition, vor. Kunden in den USA können das Gerät ab sofort vorbestellen. Der Preis liegt bei 400 US-Dollar. Wann genau die Kunden das Gerät bekommen, kann Sony nicht sagen. Die vorbestellten Geräte sollen zwischen dem 18. Dezember 2009 und dem 8. Januar 2010 ausgeliefert werden.

Stellenmarkt
  1. Bundesversicherungsamt, Bonn
  2. HALLESCHE Krankenversicherung auf Gegenseitigkeit, Stuttgart

Das Design gleicht dem Sony des Reader PRS-600 Touch Edition. Allerdings ist der Reader Daily Edition etwas größer: Der Bildschirm hat eine Diagonale von 7 Zoll (knapp 18 cm) - einen Zoll größer als der des PRS-600. Die Auflösung beträgt 600 x 1024 Pixel. Entsprechend ist das Gerät etwas größer: etwa 21 x 13 cm gegenüber rund 17 x 12 cm. Auch das Bedienkonzept mit dem Touchscreen ist dem des PRS-600 vergleichbar.

3G macht den Unterschied

Der große Unterschied zwischen den beiden Geräten ist jedoch die 3G-Schnittstelle. Darüber haben die Nutzer direkten Zugang zu Sonys eigenem E-Book-Shop, wo sie Bücher, Zeitschriften und Zeitungen drahtlos kaufen können. Die Übertragung der Daten ist für die Kunden - wie bei Amazons Kindle 2 - kostenlos. Wie Amazon kooperiert auch Sony mit AT&T, dessen Netz in den meisten Teilen der USA verfügbar ist.

Über die 3G-Schnittstelle wird es auch möglich sein, Zeitschriften und Zeitungen zu abonnieren. Sony will in den kommenden vier Wochen bekanntgeben, welche Verlage ihre Produkte für den E-Book-Reader bereitstellen.

Vorerst ist der Reader Daily Edition jedoch nur in den USA erhältlich. Das Gerät soll aber, so die Auskunft von Sony, künftig in Deutschland auf den Markt kommen. Wann das sein wird, teilte das Unternehmen nicht mit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. ab 399€

WhatTheHack 23. Nov 2009

Ich lese meine Bücher lieber augenschonend und Wo ist wissenschaftlich bewiesen dass...

Streitberg 20. Nov 2009

Noch mal: Das ist ein E-Book reader. Der ist von der grundlegenden Technik her NICHT als...

noreply 20. Nov 2009

Ja, 1 Stunde danach stand die Angabe dann drin. ;)


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /