Abo
  • Services:

E-Mail-Marketing: OpenEmm 6.0 mit aktivem Pixelzähler

Software registriert geöffnete Sendungen

Die neue Version der E-Mail-Marketing-Software OpenEmm 6.0 aktiviert standardmäßig einen Pixelzähler, der von Empfängern geöffnete E-Mails zählt. An der Benutzeroberfläche wurde ebenfalls gefeilt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die E-Mail-Marketing-Software OpenEmm 6.0 steht mit einer erweiterten Onlinehilfe dem Anwender zur Seite. Die kontextbezogene Hilfe erscheint in den bereits vorhandenen Wizards. Ein neuer Contentmanager mit Vorlagen erleichtert die Verwaltung von Inhalten. Der Import-Wizard akzeptiert jetzt die Auswahl von Mailinhalten im TXT- oder HTML-Format und kann über Profile konfiguriert werden. Neben Massenmails können Nachrichten auch als sogenannte Service Mails einzeln verschickt werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Lidl Digital, Neckarsulm, Berlin

Die Software setzt den Versand von Massenmails auch nach einem Absturz und Neustart des Servers fort. Abonnenten, die keine Bestätigung ihres Abonnements nachreichen, werden automatisch aus der Datenbank gelöscht. Mailinglisten können komfortabler erstellt oder gelöscht werden.

Die Agnitas AG vertreibt OpenEmm unter der Common Public Attribution License (CPAL). Die Software wird von einer Community mitentwickelt und kommt beispielsweise beim sozialen Netzwerk Lokalisten.de zum Einsatz. OpenEmm läuft unter Linux und benötigt MySQL und Java 6. Die kommerzielle Variante E-Marketing Manager bietet zusätzlich zum E-Mail-Format auch den Versand über Fax oder SMS und kann über mehrere Server verteilt laufen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Amarant 20. Nov 2009

lass sie doch reden. Man sieht doch an der Art der Posts dass sich die beiden keine...

32--- 20. Nov 2009

Was in Thunderbirg gar nicht mal so einfach ist. Bzw. wenn man dann doch mal ne wichtige...

ölf 20. Nov 2009

Banale Funktionen muss man ja trotzdem erstmal so umsetzen, dass sie bedienbar sind. Und...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 - Test Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /