Apples Tablet kommt angeblich mit OLED-Display

Digitimes: Gerät ins zweite Halbjahr 2010 verschoben

Apple hat den Marktstart seines Tablets von März 2010 auf das zweite Halbjahr 2010 verschoben, berichtet die taiwanische Hardwaresite Digitimes unter Berufung auf Komponentenhersteller. Begründet wird dies unter anderem damit, dass Apple plant, das Gerät mit einem 9,7 Zoll großen OLED-Display auszustatten.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch hat Apple kein Tablet angekündigt, was der Gerüchteküche immer wieder neues Futter verschafft. Laut Digitimes soll das Apple-Tablet im zweiten Halbjahr 2010 in Form zweier Modelle erscheinen. Eines davon soll mit einem 9,7-Zoll-OLED-Display von LG ausgestattet sein, heißt es unter Berufung auf Quellen bei Komponentenherstellern.

Stellenmarkt
  1. Senior Associate Project Manager m/w/d
    NTT Germany AG & Co. KG, Bad Homburg
  2. Mitarbeiter für den IT-Support (m/w/d)
    Hans-Weinberger-Akademie der AWO e.V., München
Detailsuche

Demnach kauft Apple die OLED-Panels im Rahmen eines über fünf Jahre laufenden Vertrages mit LG Display, der neben LCDs auch für OLEDs gelte und ein Volumen von rund 500 Millionen US-Dollar habe. Einzelne OLED-Displays dieser Größe kosten dem Bericht zufolge derzeit rund 500 US-Dollar und machen rund 30 Prozent der Gerätekosten aus.

Apples Tablet mit OLED-Display würde demnach zwischen 1.500 und 1.700 US-Dollar in der Herstellung kosten. Allerdings sinken die Preise für OLEDs rapide, was auch ein Grund für die Verschiebung des Geräts sein könnte. Den Quellen von Digitimes zufolge könnten die Herstellungskosten für das Gerät im zweiten Halbjahr 2010 auf 1.200 bis 1.500 US-Dollar sinken und es für rund 2.000 US-Dollar auf den Markt kommen.

Deutlich günstiger soll die LCD-Variante mit 10,6 Zoll großem Display werden, die für 800 bis 1.000 US-Dollar verkauft werden soll.

Golem Karrierewelt
  1. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, Virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Laut dem Bericht sollen die Geräte neben Foxconn Electronics auch von Quanta Computer und Pegatron Technology hergestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


schrat 20. Nov 2009

Bereits jetzt zu haben? Amazon z.B. schreibt aktuell "lieferbar ab dem 7. Dezember...

der Holländer 19. Nov 2009

Um Johan Cruyff zu zitieren: "Jeder Nachteil hat sein Vorteil und jeder Vorteil hat sein...

oni 19. Nov 2009

Erstens: Wo sind 27" Monitore mit 2560er Auflösung, DDR3 und Core i5/i7 veraltet...

Windows 7 19. Nov 2009

Wie wäre es mit Windows 7? Bei der Geschwindigkeit wie sich die mobilen Systeme...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  2. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /