Abo
  • Services:

Casios Kamera EX-G1 darf herunterfallen und tauchen

Wasser- und staubdichte Kompaktkamera mit rund 2 cm Gehäusetiefe

Casios EX-G1 ist eine Kompaktkamera, die auch eine unsanfte Handhabung verzeiht. Sie ist stoß-, wasser- und staubsicher. Dennoch ist sie im Vergleich zu anderen Modellen dieser Art mit 2 cm Tiefe recht dünn.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Casio EX-G1 besitzt ein innen liegendes Zoomobjektiv mit einer Kleinbildbrennweite von 38 bis 114 mm bei Anfangsblendenöffnungen von F3,9 und F5,4. Die Auflösung des 1/2,3 Zoll großen CCD-Sensors liegt bei 12,1 Megapixeln. Die Empfindlichkeit reicht von ISO 64 bis 3.200. Das 2,5 Zoll große Display kommt auf eine Auflösung von 230.000 Bildpunkten.

Stellenmarkt
  1. B&R Industrial Automation GmbH, Essen
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Mit Hilfe der Intervallaufnahme-Funktion kann der Fotograf in einem vorher festgelegten Zeitraum automatisch Standbilder und Filme machen. Das Aufnahmeintervall lässt sich zwischen 10 Sekunden und 3 Minuten einstellen, die Aufnahmenzeit für Filme kann auf 3, 10, 20 oder 30 Minuten eingestellt werden.

Die Kamera soll mehrfache Stürze aus einer Höhe von 2,13 m überleben und ist bis zu drei Meter wasserdicht. In dieser Tiefe darf sie sich pro Tauchgang eine Stunde lang aufhalten. Danach muss sie erst wieder trocknen, bevor sie wieder tauchen darf. Außerdem ist die EX-G1 staubdicht und kann bis zu Temperaturen von minus 10 Grad Celsius verwendet werden.

Das Gehäuse besteht aus zwei Lagen. Die äußere Hülle besteht aus Edelstahl, die innere aus Polycarbonat, das mit Fiberglas verstärkt wurde. Die Kamera kann mit einem kleinen Karabinerhaken an der Kleidung oder am Rucksack befestigt werden. Die Trageriemenhalterung ist aus Zinkdruckguss gefertigt. Das Speicherkartenfach wird mit einem Drehriegel verschlossen. Außerdem werden zwei abnehmbare Prallschutzelemente mitgeliefert.

Die Casio filmt mit 848 x 480 Pixeln oder 640 x 480 Pixeln jeweils mit 30 Bildern pro Sekunde. Die Daten werden auf eine microSD-Speicherkarte geschrieben. Das Gehäuse misst 103,5 x 64,2 x 19,9 mm. Mit Akku wiegt die Kamera rund 154 Gramm.

Die Casio Exilim G EX-G1 soll ab Ende Januar 2010 für rund 350 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

Stingrey 19. Nov 2009

Von euch war wohl noch keiner Schnorcheln oder? Man kann beim schnorcheln auch die Luft...

ad (Golem.de) 19. Nov 2009

Ganz einfach - das ist ein Riss im Raum-Zeit-Kontinuum, verursacht durch eine Ameise...

Adminator 19. Nov 2009

Ich gebs zu, ich hab als Jugendlicher (durch zu viel Casio G-Shock Uhren im Schaufenster...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /