Office 2010 Beta für alle

Auch Office Mobile 2010 Beta veröffentlicht

Microsoft hat auf seiner Entwicklerkonferenz PDC eine öffentliche Betaversion von Office 2010 angekündigt. Sie steht ab sofort für alle zum Download bereit und enthält verglichen mit der Previewversion einige neue Funktionen. Auch eine Beta von Office Mobile 2010 steht bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab sofort steht die Betaversion von Office 2010 für alle zum Download bereit. Gegenüber der Technology-Preview hat Microsoft einige zusätzliche Funktionen hinzugefügt. Dazu zählt in erster Linie der Outlook Social Connector zur Anbindung an soziale Netze. Er sorgt dafür, dass die Kommunikation innerhalb sozialer Netzwerke aus Outlook heraus verfolgt werden kann und Kontakte zur Verfügung stehen, ohne dass die Applikation gewechselt werden muss.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektmanager mit Schwerpunkt Anwendungsberatung / Stellv. Teamleiter IT (m/w/d)
    Kreiswerke Main-Kinzig GmbH, Gelnhausen
  2. System Landscape & Environment Manager (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf
Detailsuche

Von Hause aus unterstützt Office 2010 dabei Sharepoints Social-Networking, die Finalversion soll auch Windows Live unterstützen. Andere Netze können über Konnektoren angebunden werden, wozu Microsoft ein SDK bereitstellt. Als erstes Social Network bietet LinkedIn eine entsprechende Anbindung an.

 

Auch äußerlich tut sich einiges: So präsentiert sich Office in der Betaversion im neuen Look, mit neuen Logos und einen neuem orangen Farbschema.

Zusammen mit SAP kündigte Microsoft zudem "Duet Enterprise for Microsoft Sharepoint and SAP" an, ein neues Produkt, das für mehr Interoperabilität zwischen Office und SAP sorgen soll.

Neben der Beta von Office 2010 bietet Microsoft ab sofort auch eine Beta von Office Mobile 2010 an. Sie steht über den Windows Mobile Marketplace für Windows Mobile 6.5 zur Verfügung. Auch gibt es Betaversionen von Sharepoint Server 2010, Project 2010 und Visio 2010. Diese stehen MSDN-Abonnenten zum Download zur Verfügung.

Office 2010 soll im Jahr 2010 erscheinen. Die Betaversion steht unter microsoft.com/office/2010/de/download-office-professional-plus/default.aspx zum Download bereit. Office 2010 gibt es als x86- und x64-Version.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


googy 18. Feb 2010

http://www.microsoft.com/office/2010/de/faqs/default.aspx#14q

Office 2010 19. Nov 2009

Outlook und Onenote sind für mich Software ohne gerechten Ersatz... Wer ein Tablet hat...

Pickel 19. Nov 2009

Ja, sind wir. Deine tote Seele bildet sich das hier alles nur ein....

t3d_et 19. Nov 2009

Betaversionen sind üblicherweise dazu da, dass sie von einer etwas breiteren Testgruppe...

Bitte Autor... 19. Nov 2009

habs jetzt parallel gemacht. outlook wie gesagt nur einmal. hoffe die pst ist danach noch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Apple, Linux, Amazon: iOS-Update für ganz alte iPhones veröffentlicht
    Apple, Linux, Amazon
    iOS-Update für ganz alte iPhones veröffentlicht

    Sonst noch was? Was am 24. September 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /