• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft darf chinesisches Windows XP nicht mehr verkaufen

Verkaufsstopp wegen Urheberrechtsverletzung

Weil das Softwareunternehmen Microsoft ein Produkt eines chinesischen Softwareunternehmens in mehreren chinesischen Windows-Versionen unrechtmäßig genutzt haben soll, hat ein Gericht in Peking den Verkauf dieser Windows-Versionen untersagt. Microsoft bestreitet die Vorwürfe und will Berufung gegen das Urteil einlegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Gericht in Peking hat dem Softwareunternehmen Microsoft untersagt, weiterhin die chinesische Version des Betriebssystems Windows XP in China zu verkaufen, berichtet die englischsprachige Schanghaier Tageszeitung China Daily. Außerdem betroffen sind die Vorgängerversionen Windows 98, 2000 und 2003. Grund ist eine Urheberrechtsverletzung.

Stellenmarkt
  1. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
  2. J. Bauer GmbH & Co. KG, München

Das chinesische Softwareunternehmen wirft Microsoft vor, unrechtmäßig den von Zhongyi entwickelten chinesischen Zeichensatz zu nutzen - und das schon seit längerem: Das Unternehmen habe Microsoft 1998 die Lizenz für die Nutzung der Zeichen und des Eingabesystems Zhengma für das Betriebssystem Windows 95 erteilt, sagte ein Zhongyi-Sprecher. Die Nutzung in den späteren Windows-Versionen sei nicht rechtmäßig gewesen.

Microsoft: Lizenz gilt auch für Nachfolger

Microsoft bestreitet die Vorwürfe. Das Unternehmen nutze das geistige Eigentum anderer nur dann, wenn es die Lizenz dafür erworben habe. Die Lizenz, die es von Zhongyi erworben habe, gelte für alle Windows-Version bis XP, beharrt Microsoft und kündigte an, Berufung gegen das Urteil einzulegen.

Zhongyi hatte Microsoft 2007 für die Nutzung der Zeichensatzes, 2008 für die von Zhengma verklagt. Nach Ansicht der Pekinger Mittleren Volksgerichts Nr. 1 hat Zhongyi die Zeichen des Pekinger Unternehmens unrechtmäßig genutzt und darf deshalb die betreffenden lokalisierten Windows-Versionen nicht mehr vertreiben. Die Klage bezüglich des Zhengma-Systems wies das Gericht jedoch ab.

Die letzen beiden Ausgaben von Windows, Vista und 7, nutzen nicht mehr die Zeichensätze von Zhongyi.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€

Der Kaiser! 02. Dez 2009

Naa! Noch sind sie Billiglöhner! Solange sie schön brav weitermachen, ändert sich da gar...

Der Kaiser! 02. Dez 2009

Das dachte ich auch! xD

Der Kaiser! 02. Dez 2009

Da habt ihr aber was falsch verstanden.. Redet nochmal mit dem Anwalt von Microsoft. Der...

Sentry 19. Nov 2009

XP ist tot. Nun auch in China, es gibt doch Windows Vista und 7. Und Firmen benutzen...

654-spdif 19. Nov 2009

Folgendes ist wirklich der Grund: - einen Bug in dem Schnüffeltool das für das...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X - Hands on

Golem.de konnte die Xbox Series X bereits ausprobieren und stellt die Konsole vor. Außerdem zeigen wir, wie Quick Resume funktioniert - und die Ladezeiten.

Xbox Series X - Hands on Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    •  /