Abo
  • Services:

Spiele für Deutschen Entwicklerpreis 2009 nominiert

Publikum kann ab sofort über seine Favoriten abstimmen

Anno 1404, Risen oder doch The Whispered World - welches Spiel gewinnt den Deutschen Entwicklerpreis 2009? Die Jury hat ihre Nominierungen für den Preis bekanntgegeben, der am 9. Dezember 2009 in Essen verliehen wird. Bei der Publikumswahl dürfen auch Spieler über ihre Favoriten abstimmen.

Artikel veröffentlicht am ,

In fast allen neun Kategorien tauchen die gleichen Titel auf: Neben den Rollenspielen Risen von Piranha Bytes und Venetica von Deck 13 sind Anno 1404 von Related Designs, das Adventure The Whispered World von Daedalic Entertainment und das Strategiespiel Battleforge von EA Phenomic mehrfach für den Deutschen Entwicklerpreis nominiert. Damit dürfte es die Jury gar nicht so einfach haben bei ihrer Entscheidung, welcher Titel in Kategorien wie "Bestes Gamedesign", "Beste Grafik" und vor allem "Bestes Spiel" jeweils auf Platz eins landen wird. Die Preisverleihung findet am 9. Dezember 2009 in der Lichtburg in Essen statt.

Stellenmarkt
  1. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg
  2. Interhyp Gruppe, München

Erneut ist auch das Publikum zur Wahl aufgerufen. In neun Kategorien kann jeder Interessierte seinen Favoriten wählen, und zwar bis zum 30. November 2009 per Internet auf der Webseite www.deutscher-entwicklerpreis.de.

Der Deutsche Entwicklerpreis wird jährlich im Dezember in der Lichtburg in Essen an deutsche Entwickler von Computerspielen verliehen, die innerhalb der letzten zwölf Monate ein PC- oder Konsolenspiel auf den Markt gebracht haben. Der kommerzielle Erfolg ist nicht das entscheidende Kriterium, sondern nach Angaben der Veranstalter sind es spannende neue Ideen, technische Innovationen, ein exzellentes Interface und spielerische Qualitäten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. ab 399€

Matzeg 04. Dez 2009

Ich bin dabei, mal schaun wie der abend wird...

thomas_ 19. Nov 2009

und?? deswegen müssen sie ja nicht schlecht sein... mfg thomas

Herb 18. Nov 2009

"Der kommerzielle Erfolg ist nicht das entscheidende Kriterium, sondern nach Angaben der...


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /