• IT-Karriere:
  • Services:

Datenleck: Größte Umtauschaktion von Visa- und Mastercard

Sicherheitsleck bei hunderttausenden Kreditkarten

Wer in Spanien mit Visa- oder Mastercard eingekauft hat, muss damit rechnen, dass seine Kreditkartendaten missbraucht werden. Die deutschen Banken und Sparkassen starteten deshalb eine Umtauschaktion von hunderttausenden Kreditkarten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die deutschen Banken und Sparkassen vollziehen die bisher größte Umtauschaktion von Visa- und Mastercard-Kreditkarten. Bei einem spanischen Dienstleister für Kartenabrechnungen wurden Daten gestohlen, berichtet die spanische Zeitschrift Expansión. Hunderttausende Kartenbesitzer, die in Spanien eingekauft haben, sind betroffen. Doch auch wenn ein Handelspartner seinen Zahlungsverkehr über den Dienstleister in Spanien abwickelt, ist ein Datenmissbrauch möglich.

Stellenmarkt
  1. Neenah Gessner GmbH, Bruckmühl Raum Rosenheim
  2. VerbaVoice GmbH, München

Das Sicherheitsleck trat bei einem spanischen Kartenprozessor auf, einem Unternehmen, das Kreditkartenzahlungen abwickelt. Bislang ist nicht bekannt, um welches Unternehmen es sich handelt. Visa hat wegen der laufenden Ermittlungen eine Stellungnahme abgelehnt. Alle deutschen Banken, deren Kunden in den letzten Monaten in Spanien Kreditkarten verwendet haben, tauschen diese aus. Dies sagte Steffen Steudel, Sprecher des Zentralen Kreditausschusses (ZKA), der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung.

Die Institute reagierten damit auf Warnungen von Visa und Mastercard, hieß es weiter. Jährlich sind fast zehn Millionen deutsche Urlauber in Spanien, alle möglicherweise Betroffenen würden angeschrieben. Die Banken bezeichneten die Rückrufaktion als reine Präventionsmaßnahme.

Ein Sprecher des Zentralen Kreditkartenausschusses (ZKA) sagte Welt Online, die Kreditwirtschaft komme für mögliche Schadensfälle bei Missbrauch der Kartendaten auf. Kreditkartenkunden müssten nicht selbst für fehlende Geldbeträge haften.

Nachtrag vom 18. November 2009, um 14:20 Uhr:

Die Karten müssten zügig ausgetauscht werden, wenn der Verdacht besteht, dass Daten an Unbefugte gelangt sind. "Aufklärung, Austausch und Ausgleich sind das Gebot der Stunde", so Manfred Westphal, Leiter des Fachbereichs Finanzdienstleistungen der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV). Die Kartenunternehmen Visa und Mastercard hätten die Kreditinstitute bereits vor vier Wochen darüber informiert, welche Karten betroffen sind. "Wer schon so lange über das Problem Bescheid weiß, sollte in der Lage sein, seine Kunden umfassend aufzuklären", so Westphal.

Verbraucher sollten selbst bei den Banken nachfragen, ob ihre Kreditkarte betroffen ist. Wenn sich auf den Auszügen nicht genehmigte Abbuchungen fänden, sollten die Betroffenen von ihrer Bank umgehend fordern, die Beträge zu erstatten, sagte Westphal.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...
  2. 285,71€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Surface Go ab 379,00€, Surface Pro 7 ab 764,00€, Surface Laptop 2 ab 999,00€)
  4. 21,00€ (Standard)/35,00€ (Gold)/42,00€ (Ultimate)

Abseus 18. Nov 2009

erstens bei bezahlung mit visa würde ich schon gern mal sehen wann man da in der...

Abseus 18. Nov 2009

zu1. eben genau das hatte ich auch schon so erläutert zu2. eben genau das hatte ich auch...

VisaAffairs 18. Nov 2009

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,343772,00.html Das mit dem "sich die...

ZwangsAboVerwei... 18. Nov 2009

Bei jemandem der seit Jahren aus der Kirche ausgetreten ist erwecken Kirchensteuer...

Praktisch... 18. Nov 2009

Es wird immer nur so getan das es eine vorsichtmassnahme ist und eingentlich niemand...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /