Abo
  • Services:

Datenleck: Größte Umtauschaktion von Visa- und Mastercard

Sicherheitsleck bei hunderttausenden Kreditkarten

Wer in Spanien mit Visa- oder Mastercard eingekauft hat, muss damit rechnen, dass seine Kreditkartendaten missbraucht werden. Die deutschen Banken und Sparkassen starteten deshalb eine Umtauschaktion von hunderttausenden Kreditkarten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die deutschen Banken und Sparkassen vollziehen die bisher größte Umtauschaktion von Visa- und Mastercard-Kreditkarten. Bei einem spanischen Dienstleister für Kartenabrechnungen wurden Daten gestohlen, berichtet die spanische Zeitschrift Expansión. Hunderttausende Kartenbesitzer, die in Spanien eingekauft haben, sind betroffen. Doch auch wenn ein Handelspartner seinen Zahlungsverkehr über den Dienstleister in Spanien abwickelt, ist ein Datenmissbrauch möglich.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart, Hechingen
  2. Netze BW GmbH, Karlsruhe

Das Sicherheitsleck trat bei einem spanischen Kartenprozessor auf, einem Unternehmen, das Kreditkartenzahlungen abwickelt. Bislang ist nicht bekannt, um welches Unternehmen es sich handelt. Visa hat wegen der laufenden Ermittlungen eine Stellungnahme abgelehnt. Alle deutschen Banken, deren Kunden in den letzten Monaten in Spanien Kreditkarten verwendet haben, tauschen diese aus. Dies sagte Steffen Steudel, Sprecher des Zentralen Kreditausschusses (ZKA), der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung.

Die Institute reagierten damit auf Warnungen von Visa und Mastercard, hieß es weiter. Jährlich sind fast zehn Millionen deutsche Urlauber in Spanien, alle möglicherweise Betroffenen würden angeschrieben. Die Banken bezeichneten die Rückrufaktion als reine Präventionsmaßnahme.

Ein Sprecher des Zentralen Kreditkartenausschusses (ZKA) sagte Welt Online, die Kreditwirtschaft komme für mögliche Schadensfälle bei Missbrauch der Kartendaten auf. Kreditkartenkunden müssten nicht selbst für fehlende Geldbeträge haften.

Nachtrag vom 18. November 2009, um 14:20 Uhr:

Die Karten müssten zügig ausgetauscht werden, wenn der Verdacht besteht, dass Daten an Unbefugte gelangt sind. "Aufklärung, Austausch und Ausgleich sind das Gebot der Stunde", so Manfred Westphal, Leiter des Fachbereichs Finanzdienstleistungen der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV). Die Kartenunternehmen Visa und Mastercard hätten die Kreditinstitute bereits vor vier Wochen darüber informiert, welche Karten betroffen sind. "Wer schon so lange über das Problem Bescheid weiß, sollte in der Lage sein, seine Kunden umfassend aufzuklären", so Westphal.

Verbraucher sollten selbst bei den Banken nachfragen, ob ihre Kreditkarte betroffen ist. Wenn sich auf den Auszügen nicht genehmigte Abbuchungen fänden, sollten die Betroffenen von ihrer Bank umgehend fordern, die Beträge zu erstatten, sagte Westphal.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. 915€ + Versand

Abseus 18. Nov 2009

erstens bei bezahlung mit visa würde ich schon gern mal sehen wann man da in der...

Abseus 18. Nov 2009

zu1. eben genau das hatte ich auch schon so erläutert zu2. eben genau das hatte ich auch...

VisaAffairs 18. Nov 2009

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,343772,00.html Das mit dem "sich die...

ZwangsAboVerwei... 18. Nov 2009

Bei jemandem der seit Jahren aus der Kirche ausgetreten ist erwecken Kirchensteuer...

Praktisch... 18. Nov 2009

Es wird immer nur so getan das es eine vorsichtmassnahme ist und eingentlich niemand...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /