Abo
  • IT-Karriere:

Test: Radeon 5970 mit Rekorden bei Leistung und Preis

Fazit

Viel hilft viel - und im Fall von Grafikprozessoren bringt viel Strom viel Rechenleistung. Die 5970 macht hier keine Ausnahme, ist aber immer noch sparsamer als andere Grafikkarten mit zwei GPUs. Dass es sich hier um ein reines High-End-Produkt für Technikfans handelt, zeigt auch die Tatsache, dass die maximalen Taktfrequenzen nun nicht mehr begrenzt sind.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin
  2. INNEO Solutions GmbH, Leipzig

Ob das selbst Netzteile über 600 Watt brutto auf Dauer mitmachen, muss sich aber erst noch zeigen. AMD kratzt klar an den Grenzen der Spezifikationen für den PEG-Slot und die externe Stromzufuhr. Mit den Werkseinstellungen bleibt die Karte im 2D-Betrieb sehr leise und wird im Betrieb auch nicht so laut wie frühere Modelle mit zwei Grafikprozessoren.

Eine Grafikkarte pro Monat, nun ist Pause
Eine Grafikkarte pro Monat, nun ist Pause
All das steht auf der Habenseite, und die schnellste Grafikkarte ist die 5970 ohnehin. Selbst dafür erscheint der Preis von mehr als 550 Euro aber überzogen. Zwischen 30 und 55 Prozent mehr Rechenleistung rechtfertigen keinen Aufpreis von knapp 200 Euro gegenüber der 5870. Diese ist für alle DirectX-10-Spiele schnell genug und besitzt genug Reserven für die ersten DirectX-11-Titel.

Da jedoch alle Karten der Radeon-5000-Serie mit Ausnahme der viel langsameren Radeon 57xx anhaltend knapp sind, könnte die Kaufentscheidung auch rein nach der Verfügbarkeit fallen.

 Test: Radeon 5970 mit Rekorden bei Leistung und Preis
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 85,04€ + Versand)
  2. (u. a. Philips 55PUS8303 Ambilight-TV für 699€ statt 860€ im Vergleich und weitere TV-Angebote)
  3. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...

MasterMaster 31. Mär 2010

Haha mit PC bist du in punkto steuerung jeder konsole welten überlegen. du speilst wohl...

fulutsch 23. Nov 2009

Es wird immer einen riesigen Grund geben, weshalb ich niemals auf meinen PC verzichten...

Der Freund 22. Nov 2009

Das mit dem Weg liegt sicherlich an den Polygonen: Je unebener die Oberfläche, desto mehr...

UltraDau... 20. Nov 2009

Stell dich nicht so blöd an. 2. Partition mit W7 und ab geht die Post. Ideologische...

Kabelsalat 20. Nov 2009

Im PowerPC lässt die sich aber sicher auch Einbauen, womit dann auch Apple User bedient...


Folgen Sie uns
       


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /