• IT-Karriere:
  • Services:

Epson entwickelt elektronischen Sucher mit 960 x 540 Pixeln

Einsatz in Camcordern und eventuell in Digitalkameras geplant

Epson hat ein miniaturisiertes Display für den Sucher von Kameras vorgestellt, das durch seine hohe Auflösung die Nachteile fehlender optischer Sucher teilweise wettmachen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Display misst 0,52 Zoll in der Diagonalen und erreicht eine Auflösung von 960 x 540 RGB-Pixeln. Es soll in elektronischen Suchern von Camcordern und eventuell auch in Digitalkameras eingesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Raum Bremen

Das Epson L3F05Q-80200 kann bis zu 16,7 Millionen Farben darstellen und deckt 92 Prozent des sRGB-Farbraums ab. Der Hersteller beziffert das Kontrastverhältnis mit 280:1.

Durch die hohe Auflösung soll es möglich sein, die Bildschärfe zu beurteilen und auch manuell scharfzustellen. Die Auflösung kommt nicht von ungefähr - sie entspricht einem Viertel von Full-HD. Wie das im Oktober 2009 angekündigte 0,47 Zoll große Panel mit 800 x 600 Pixeln Auflösung wird auch das neue Panel unter der Marke Ultimicron vertrieben.

Epson liefert bereits Muster an Camcorder-Hersteller aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...
  2. 285,71€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Surface Go ab 379,00€, Surface Pro 7 ab 764,00€, Surface Laptop 2 ab 999,00€)
  4. 21,00€ (Standard)/35,00€ (Gold)/42,00€ (Ultimate)

Angst_original 18. Nov 2009

Für HD ist die Auflösung zu niedrig. Eine Beurteilung der Schärfe ist damit kaum möglich...


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

    •  /