Abo
  • Services:

Microsoft aktualisiert SyncToy

Schnellere Ordnersynchronisation und fehlerresistenter

Die kostenlose Ordner-Synchronisationssoftware SyncToy von Microsoft ist in Version 2.1 erschienen und soll nun schneller die Daten zwischen den Ordnerpaaren hin und herschieben als die Vorgängerversion.

Artikel veröffentlicht am ,

Das SyncToy ist eine einfache Synchronisationssoftware. Zunächst bildet der Nutzer ein Ordnerpaar, das seine Daten miteinander austauschen soll. Dabei stehen verschiedene Spielarten des Datenaustauschs je nach Anwendungszweck zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. brandung GmbH & Co. KG, Köln-Ehrenfeld
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen

Der Echomodus sorgt dafür, dass der rechte Ordner immer den Inhalt des linken Ordners enthält. Wird jedoch eine Änderung im rechten Ordner gemacht, wird diese nicht auf dem linken Ordner ausgeführt.

Der Contribute-Modus kopiert Dateien von links nach rechts. Wird jedoch eine Datei gelöscht, die sich im linken Ordner befindet, bleibt sie im rechten Ordner bestehen. Der normale Modus spiegelt beide Ordner - alle Änderungen und Löschaktionen werden 1:1 übertragen.

Die neue Version soll schneller und weniger anfällig gegen Störungen sein. Auch Fehler in Verbindung mit NAS-Laufwerken, die in Version 2.0 auftraten, wurden beseitigt. Außerdem wird jetzt die Konfiguration automatisch gespeichert und kann so auf andere Rechner übertragen oder als Backup zurückgespielt werden. Die Daten liegen unter %localappdata%\microsoft\synctoy\2.0.

Microsoft bietet SyncToy kostenlos zum Download sowohl für 32- als auch 64-Bit-Systeme an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Vergleichspreis 265,99€)
  2. 269€ (Vergleichspreis 319€)HP Pavilion 32
  3. 3,82€

rc 18. Nov 2009

Robocopy war die richtige Antwort ;)

microsoftanhänger 18. Nov 2009

auch von microsoft: microsoft live sync man hat praktsich einen ordner, der überall...

Gizzmo 18. Nov 2009

thx..

Alptraum 18. Nov 2009

Die haben nämlich schon mehrere Jahre auf dem Buckel und laufen unter modernen Windows...

Bouncy 18. Nov 2009

mir ging's nicht um dieses spezielle tool sondern um diese generelle "lern-englisch...


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /