Abo
  • Services:

Teamviewer: Fernwartungssoftware mit Ton und Video

Für Privatanwender kostenlos

Die als Fernwartungssoftware bekannte Software Teamviewer soll in der kommenden Version 5 auch Audio- und Videoübertragung ermöglichen und damit auch für Webkonferenzen interessant werden. Eine Beta gibt einen ersten Vorgeschmack auf die neuen Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Teamviewer arbeitet nicht nur als Fernsteuerung für Rechner, sondern ermöglicht auch den Datentransfer zwischen den verbundenen PCs. Die neue Version 5 soll die Teilnehmer einer Sitzung über Sprache und Video miteinander verbinden - sofern die Fernsteuerungssoftware überhaupt dazu genutzt wird, um mit einem Gegenüber zu kommunizieren - denn mit dem Teamviewer Host gibt es auch eine Version, die als Systemdienst läuft und den Zugriff auf entfernte Rechner zum Beispiel zur Serverwartung bietet.

Stellenmarkt
  1. ACP IT Solutions AG, Hamburg
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Die Internetkonferenz erfordert eine installierte Kamera sowie Mikrofon und Lautsprecher. So sollen zum Beispiel Fernwartungen mit Nutzerbeteiligung oder Schulungen durchgeführt werden, ohne parallel zum Telefon zu greifen. Der Konferenzleiter bestimmt, welches Bild seine Zuhörer sehen können. Mit einer Konferenzschaltung können alle Nutzer miteinander sprechen.

Damit nicht der gesamte Desktop, sondern nur die erforderlichen Programme für die Zuschauer sichtbar sind, wurde eine Steuerung eingebaut, mit der bestimmt wird, welche Anwendungen sichtbar sein sollen.

Die Teamviewer Version 5 Beta ist derzeit nur für Windows erhältlich. Die endgültige Version von Teamviewer 5 erscheint laut Hersteller Anfang Dezember 2009. Nutzer von Teamviewer 5 können sich zu Teamviewer 3 oder 4 verbinden, anders herum jedoch nicht - eine Aufwärtskompatibilität ist nicht gegeben.

Für Privatanwender wird Teamviewer kostenlos angeboten, kommerzielle Anwender zahlen je nach Version zwischen rund 600 und 2.600 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Asus ROG Maximus X Code Mainboard 319€, Xiaomi Pocophone F1 64GB Handy 319€)
  2. 89,90€ statt 122,90€
  3. 0,00€

ja schon, aber 19. Nov 2009

ein riesen Nachteil ist, dass du bei den Benutzern wo du hin willst bei rdp den Port...

ZufaulZumEinloggen 18. Nov 2009

Läuft auch über HTTP. Sprich, bei richtig großen Kunden, mit eigener IT, bei denen die...

tasm 18. Nov 2009

"Soll das n witz sein?". RDP bohrt sich seit neuestem durch ein NAT?

Demokratusmaximus 18. Nov 2009

JA,gab ja wohl mehr als genug beispiele dafür!

tesla1234 18. Nov 2009

War gerade auf der Webseite, hab aber auf die Schnelle "nur" Linux,Unix,Solaris Server...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /