Abo
  • Services:

AOL-Ausgründung und Börsengang am 9. Dezember 2009

Medienkonzern Time Warner arbeitet an der Trennung

Time Warner hat den Zeitplan für die Ausgründung von AOL bekanntgegeben. Damit soll eines der katastrophalsten Kapitel der modernen Wirtschaftsgeschichte zurückgeblättert werden, dessen Verlust sich auf über 99 Milliarden US-Dollar beziffert.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Medienkonzern Time Warner hat sich auf einen Termin für die Ausgründung und den Börsengang seiner Internetsparte AOL festgelegt. Die Aktionäre von Time Warner erhalten jeweils eine AOL-Aktie für elf Anteilsscheine an Time Warner, teilte Time Warner mit.

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden
  2. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim

Die Aktien würden am 9. Dezember 2009 ausgegeben. Daraus ergibt sich für AOL ein rechnerischer Unternehmenswert von 3,5 Milliarden US-Dollar. Zum Zeitpunkt der Fusion im Jahr 2000 wurde AOL mit 163 Milliarden US-Dollar bewertet.

Time Warner will sich wieder auf seine Geschäftsbereiche Film, Kabelfernsehen und Magazine konzentrieren. Am 4. November 2009 hatte der Medienkonzern gegenüber der US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) angekündigt, dass AOL nach der Trennung eine "tiefgehende" Restrukturierung durchlaufen werde. Der operative Gewinn AOLs war im dritten Quartal 2009 um über 50 Prozent gefallen, der Umsatz gab wegen der Schwäche des Werbemarkts um 18 Prozent nach.

AOL steckt seit langem im Umbau seines Geschäfts, weg vom Internet Service Provider hin zum Internetunternehmen. Dazu hat AOL in den vergangenen Jahren zahlreiche Firmen übernommen, selbst einige neue Websites gestartet und wollte sich vor allem auf Onlinewerbung konzentrieren.

Im Jahr 2000 übernahm AOL für 164 Milliarden US-Dollar Time Warner. Aufsichtsratsvorsitzender des neuen Gebildes AOL Time Warner wurde AOL-Gründer Steve Case. AOL verlor in den Folgejahren massiv an Wert. 2002 musste AOL Time Warner wegen einer Rekordabschreibung einen Verlust von 99 Milliarden US-Dollar ausweisen. 2003 strich der Konzern die Bezeichnung AOL aus dem Firmennamen und setzte Case ab. Die Fusion von AOL und Time Warner gilt als einer der spektakulärsten Fehlschläge der modernen Wirtschaftsgeschichte.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 84,90€ (Vergleichspreis 93,90€)
  2. für 319€ statt 379,99€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: LCD050)
  3. 295,99€ (Vergleichspreis 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  4. (u. a. SimCity 4 Deluxe Edition für 2,19€ und The Witcher 3 Wild Hunt für 13,49€)

T-go-Home 19. Nov 2009

Was den Netzen den Zustand brachte den sie heute haben waren Flatrates, also das...

WinTelReloaded 19. Nov 2009

Altes WinTel/Apfel - Konzept: Verdongelung von zwei Dingen die nichts miteinander zu tun...

NaSauLatte 19. Nov 2009

Neben AOL gab es noch CompuServe, Datex-J (aka.: T-Online) ... Ohne die User der jeweils...

wtfisalice 19. Nov 2009

Schau mal bei "Hansenet/Alice" nach.


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /