Abo
  • Services:

AOL-Ausgründung und Börsengang am 9. Dezember 2009

Medienkonzern Time Warner arbeitet an der Trennung

Time Warner hat den Zeitplan für die Ausgründung von AOL bekanntgegeben. Damit soll eines der katastrophalsten Kapitel der modernen Wirtschaftsgeschichte zurückgeblättert werden, dessen Verlust sich auf über 99 Milliarden US-Dollar beziffert.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Medienkonzern Time Warner hat sich auf einen Termin für die Ausgründung und den Börsengang seiner Internetsparte AOL festgelegt. Die Aktionäre von Time Warner erhalten jeweils eine AOL-Aktie für elf Anteilsscheine an Time Warner, teilte Time Warner mit.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Münster
  2. LEONI AG, Nürnberg

Die Aktien würden am 9. Dezember 2009 ausgegeben. Daraus ergibt sich für AOL ein rechnerischer Unternehmenswert von 3,5 Milliarden US-Dollar. Zum Zeitpunkt der Fusion im Jahr 2000 wurde AOL mit 163 Milliarden US-Dollar bewertet.

Time Warner will sich wieder auf seine Geschäftsbereiche Film, Kabelfernsehen und Magazine konzentrieren. Am 4. November 2009 hatte der Medienkonzern gegenüber der US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) angekündigt, dass AOL nach der Trennung eine "tiefgehende" Restrukturierung durchlaufen werde. Der operative Gewinn AOLs war im dritten Quartal 2009 um über 50 Prozent gefallen, der Umsatz gab wegen der Schwäche des Werbemarkts um 18 Prozent nach.

AOL steckt seit langem im Umbau seines Geschäfts, weg vom Internet Service Provider hin zum Internetunternehmen. Dazu hat AOL in den vergangenen Jahren zahlreiche Firmen übernommen, selbst einige neue Websites gestartet und wollte sich vor allem auf Onlinewerbung konzentrieren.

Im Jahr 2000 übernahm AOL für 164 Milliarden US-Dollar Time Warner. Aufsichtsratsvorsitzender des neuen Gebildes AOL Time Warner wurde AOL-Gründer Steve Case. AOL verlor in den Folgejahren massiv an Wert. 2002 musste AOL Time Warner wegen einer Rekordabschreibung einen Verlust von 99 Milliarden US-Dollar ausweisen. 2003 strich der Konzern die Bezeichnung AOL aus dem Firmennamen und setzte Case ab. Die Fusion von AOL und Time Warner gilt als einer der spektakulärsten Fehlschläge der modernen Wirtschaftsgeschichte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

T-go-Home 19. Nov 2009

Was den Netzen den Zustand brachte den sie heute haben waren Flatrates, also das...

WinTelReloaded 19. Nov 2009

Altes WinTel/Apfel - Konzept: Verdongelung von zwei Dingen die nichts miteinander zu tun...

NaSauLatte 19. Nov 2009

Neben AOL gab es noch CompuServe, Datex-J (aka.: T-Online) ... Ohne die User der jeweils...

wtfisalice 19. Nov 2009

Schau mal bei "Hansenet/Alice" nach.


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /