Abo
  • Services:

Spieletest: Assassin's Creed 2 - Mord auf Italienisch

Bei den Einsätzen - den freiwilligen genauso wie bei denen der Haupthandlung - hat sich deutlich mehr getan. Das Spiel fühlt sich jetzt offener an und bietet viel mehr Abwechslung. Zwar gibt es auch noch klassische Mordaufträge mit einer Zielperson, an die sich Ezio unbemerkt durch Wachen hindurch vorarbeitet, um dann im richtigen Moment zuzuschlagen. Aber es kommt beispielsweise auch vor, dass Ezio gemeinsam mit einem riesigen Trupp computergesteuerter Soldaten eine Art Überfall ausführt, dann zwischendurch allein auf eine Nebenmission geschickt wird und es wenig später zu einer dramatischen Verfolgungsjagd über die Dächer kommt.

Stellenmarkt
  1. Weber Maschinenbau GmbH Breidenbach, Breidenbach
  2. VRS Media GmbH & Co. KG, Bremen

Dazu kommen noch jede Menge freiwilliger Zusatzaufgaben. Wie im Vorgänger kann der Spieler Kirchtürme erklettern und so allmählich die Übersichtskarte mit weiteren Informationen ergänzen. Es gibt aber auch neue Missionstypen, beispielsweise kann Ezio Taschendiebe verfolgen. Besonders aufwendig ist die optionale Suche nach den Gräbern anderer Assassine, um an ein besonders wertvolles Artefakt von Altair - der Hauptfigur aus Teil 1 - zu gelangen. Dazu muss der Spieler sich unter anderem auf eine langwierige, komplizierte Kletterei im Dom von Florenz begeben.

Ein Teil der Zusatzaufgaben ist rund um die Villa Monteriggioni gestrickt, den Familiensitz der Auditore. Dessen Verwalter heißt Onkel Mario - er macht Ezio zwischendurch immer wieder mit der Kampfsteuerung vertraut. Ezios Mama und Schwester sind dort vor all den tödlichen Verstrickungen der Großstadt in Sicherheit. In einem netten und unkomplizierten Zusatzspiel kann Ezio sein etwa in Missionen verdientes Geld in das Landgut stecken und dort Kirche, Bordell und andere Einrichtungen renovieren. Eine Investition, die übergroße Früchte trägt, denn nach einer gewissen Zeit schwimmt der Spieler geradezu in Florin - der damaligen Währung. Sinnvoll ausgeben kann er das Geld nicht.

Dabei ist das Warenangebot in den Geschäften von Assassin's Creed 2 größer als im Vorgänger. Ezio kann sich Brustplatten, Stiefel sowie Schwerter und Dolche in mehreren Ausführungen kaufen, dazu kommen noch Medikamente und unterschiedliche Farben für seine Kutte. Richtig nötig ist das alles aber nicht, denn die Schwertkämpfe sind einfacher als im Vorgänger - mit fleißig Knöpfchendrücken nimmt es die Hauptfigur auch mit größeren Gruppen an Wachleuten auf. Die zusätzlichen Möglichkeiten, etwa neue Schlagoptionen oder das Entwenden der Gegnerwaffe, sind nur in Ausnahmefällen nötig.

 Spieletest: Assassin's Creed 2 - Mord auf ItalienischSpieletest: Assassin's Creed 2 - Mord auf Italienisch 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,79€ inkl. Rabatt
  2. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)

The Howler 25. Nov 2009

Vermutlich rundenbasiert hat jeder abwechselnd einen Schlag ausführen dürfen, bis einer...

Trollgo 20. Nov 2009

Die wurden auch von den Bestochen. Die haben auch zB. Computerbild Spiele versucht zu...

spanther 18. Nov 2009

Ja! Stalker hat genauso wie Fallout3 Interaktionen mit NPC's, Handel etc.! Stalker ist...

tester22 18. Nov 2009

Mass Effect ist ein mieses Spiel ohne Atmosphäre.

Markimark 18. Nov 2009

15. sind immer Platzhalter


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /