Abo
  • Services:

Spieletest: Assassin's Creed 2 - Mord auf Italienisch

Bei den Einsätzen - den freiwilligen genauso wie bei denen der Haupthandlung - hat sich deutlich mehr getan. Das Spiel fühlt sich jetzt offener an und bietet viel mehr Abwechslung. Zwar gibt es auch noch klassische Mordaufträge mit einer Zielperson, an die sich Ezio unbemerkt durch Wachen hindurch vorarbeitet, um dann im richtigen Moment zuzuschlagen. Aber es kommt beispielsweise auch vor, dass Ezio gemeinsam mit einem riesigen Trupp computergesteuerter Soldaten eine Art Überfall ausführt, dann zwischendurch allein auf eine Nebenmission geschickt wird und es wenig später zu einer dramatischen Verfolgungsjagd über die Dächer kommt.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Dazu kommen noch jede Menge freiwilliger Zusatzaufgaben. Wie im Vorgänger kann der Spieler Kirchtürme erklettern und so allmählich die Übersichtskarte mit weiteren Informationen ergänzen. Es gibt aber auch neue Missionstypen, beispielsweise kann Ezio Taschendiebe verfolgen. Besonders aufwendig ist die optionale Suche nach den Gräbern anderer Assassine, um an ein besonders wertvolles Artefakt von Altair - der Hauptfigur aus Teil 1 - zu gelangen. Dazu muss der Spieler sich unter anderem auf eine langwierige, komplizierte Kletterei im Dom von Florenz begeben.

Ein Teil der Zusatzaufgaben ist rund um die Villa Monteriggioni gestrickt, den Familiensitz der Auditore. Dessen Verwalter heißt Onkel Mario - er macht Ezio zwischendurch immer wieder mit der Kampfsteuerung vertraut. Ezios Mama und Schwester sind dort vor all den tödlichen Verstrickungen der Großstadt in Sicherheit. In einem netten und unkomplizierten Zusatzspiel kann Ezio sein etwa in Missionen verdientes Geld in das Landgut stecken und dort Kirche, Bordell und andere Einrichtungen renovieren. Eine Investition, die übergroße Früchte trägt, denn nach einer gewissen Zeit schwimmt der Spieler geradezu in Florin - der damaligen Währung. Sinnvoll ausgeben kann er das Geld nicht.

Dabei ist das Warenangebot in den Geschäften von Assassin's Creed 2 größer als im Vorgänger. Ezio kann sich Brustplatten, Stiefel sowie Schwerter und Dolche in mehreren Ausführungen kaufen, dazu kommen noch Medikamente und unterschiedliche Farben für seine Kutte. Richtig nötig ist das alles aber nicht, denn die Schwertkämpfe sind einfacher als im Vorgänger - mit fleißig Knöpfchendrücken nimmt es die Hauptfigur auch mit größeren Gruppen an Wachleuten auf. Die zusätzlichen Möglichkeiten, etwa neue Schlagoptionen oder das Entwenden der Gegnerwaffe, sind nur in Ausnahmefällen nötig.

 Spieletest: Assassin's Creed 2 - Mord auf ItalienischSpieletest: Assassin's Creed 2 - Mord auf Italienisch 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

The Howler 25. Nov 2009

Vermutlich rundenbasiert hat jeder abwechselnd einen Schlag ausführen dürfen, bis einer...

Trollgo 20. Nov 2009

Die wurden auch von den Bestochen. Die haben auch zB. Computerbild Spiele versucht zu...

spanther 18. Nov 2009

Ja! Stalker hat genauso wie Fallout3 Interaktionen mit NPC's, Handel etc.! Stalker ist...

tester22 18. Nov 2009

Mass Effect ist ein mieses Spiel ohne Atmosphäre.

Markimark 18. Nov 2009

15. sind immer Platzhalter


Folgen Sie uns
       


Nepos Tablet - Hands on

Nepos ist ein Tablet, das speziell für ältere Nutzer gedacht ist. Das Gehäuse ist stabil und praktisch, die Benutzerführung einheitlich. Jede App funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit der gleichen Benutzeroberfläche.

Nepos Tablet - Hands on Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /