Abo
  • Services:
Anzeige

Ausprobiert: Facebook, Twitter und Zune auf Xbox 360

Neue Funktionen in Benutzeroberfläche von Xbox 360

Schnell einen Statusbericht an den Freundeskreis schicken, Urlaubsbilder auf Facebook hochladen und später einen Spielfilm - nach der jüngsten Aktualisierung geht das auch auf der Xbox 360. Trotzdem wird die Konsole dadurch nicht zum PC-Ersatz, wie Golem.de im Video zeigt.

Ab sofort hat Microsoft neue Dienste in der Benutzeroberfläche der Xbox 360 integriert. Die bringen Unterstützung für Facebook, Twitter sowie einen neuen Service für Filme auf die Konsole. Alle sind nicht Teil eines typischen Firmwareupdates, sondern stehen unter den Rubriken "Community" und "Video" zum kostenlosen Download bereit. Mit Hilfe der Facebook-Applikation kann der Nutzer beispielsweise manuell eintragen, welches Spiel er gerade spielt, seine Freunde kontaktieren und deren Einträge und Statusupdates lesen sowie Fotos anschauen; Microsoft hat sich übrigens 2007 für rund 240 Millionen US-Dollar einen 1,6-Prozent-Anteil an dem sozialen Netzwerk gekauft.

Anzeige
 

Das Twitter-Angebot bietet die gleichen Features wie über andere Plattformen, also kurze Botschaften an Mitleser. Zwei Nachteile haben allerdings die Programme: Zum einen ist die Texteingabe über einen Spielecontroller umständlich, zum anderen verfügt die Xbox 360 über keinen Browser - es ist also nicht möglich, Links aufzurufen. Für den Zugriff ist in beiden Fällen eine kostenpflichtige Mitgliedschaft bei Xbox Live Gold nötig, außerdem müssen die Nutzer mindestens 18 Jahre alt sein.

Neu im Angebot ist ein Film-Streaming-Dienst namens Zune, der Videos in 1080p-Auflösung mit 5.1 Surround Sound zum sofortigen Anschauen bietet. Nutzer können komfortabel durch Rubriken scrollen, bezahlt wird mit MS-Punkten, die Kosten liegen je nach Film und Auflösung bei 4 bis 7 Euro. Ob die gerade verwendete Internetverbindung schnell genug ist, prüft das Programm im Vorfeld. Etwas merkwürdig wirkt, dass die Filme erst in einer nicht näher definierbaren, niedrigen Auflösung beginnen, die nach ein paar Sekunden mit immer mehr Bildinformationen angereichert wird. Zuschauer können per On-Screen-Menü ohne große Zeitverzögerung Vorwärts- und Rückwärtsspulen, das Bildformat ändern oder eine Pause einlegen. Bis zu sieben Freunde können sich die Filme gemeinsam anschauen und dabei per Voice Chat miteinander plaudern.

Größter Haken: Das Angebot ist derzeit noch sehr klein, und ausgerechnet ein - übrigens von Konkurrent Sony stammendes - Actionhighlight wie 007 James Bond: Quantum of Solace steht nur in SD bereit.


eye home zur Startseite
Eisklaue 19. Nov 2009

Sowas gibts doch schon, siehe Outlook. Da gibt man nur noch seine Email Adresse und das...

Hotohori 18. Nov 2009

Falsch, du zahlst nicht für Facebook und Twitter, du zahlst für XBox Live Gold...

Hotohori 18. Nov 2009

Dann bleibt mir dazu eh nur eines zu sagen: euer persönliches Pech.

Hotohori 18. Nov 2009

Eben, selbst Zune ist eine extra Anwendung. Keine Ahnung wo da das Problem ist...

Hotohori 18. Nov 2009

Tastatur wäre an der XBox 360 auch kein Problem, da funktionieren die meisten USB...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Gfeller Consulting & Partner AG, Region Schaffhausen (Schweiz)
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. TUI AG, Hannover
  4. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 24,29€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Bitch, please

    __destruct() | 21:01

  2. Re: Priv

    interlingueX | 21:00

  3. Re: Turk Telekom als Vergleich

    sneaker | 20:56

  4. Re: Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    Ovaron | 20:54

  5. Re: Geht einfacher.

    Der Held vom... | 20:49


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel