Abo
  • IT-Karriere:

Nvidia bestätigt: Fermi kommt erst 2010

Keine Geforce-Karten mit neuer Architektur vor Weihnachten

Mit einer Randnotiz in der Ankündigung neuer Tesla-Produkte hat Nvidia erstmals schriftlich bestätigt, was in der Grafikbranche seit Wochen gemunkelt wird: Die ersten Grafikkarten mit der neuen Architektur Fermi kommen erst im ersten Quartal 2010 auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,

In der US-Pressemitteilung zu den Tesla-Beschleunigern mit Fermi-Architektur findet sich am Ende folgender Satz: "Wie bereits angekündigt, wird die Verfügbarkeit der ersten Consumerprodukte auf der Basis von Fermi (Geforce) für das erste Quartal 2010 erwartet."

Stellenmarkt
  1. Compana Software GmbH, Feucht
  2. Consors Finanz BNP Paribas, München

Das deckt sich mit Berichten aus der vergangenen Woche, nach denen Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang die Verschiebung von Fermi vor Analysten bereits bestätigt haben soll. Das Unternehmen hatte die neue Architektur im September 2009 angekündigt und seitdem mehrfach bekräftigt, erste Produkte damit solle es noch 2009 geben.

Gründe für die Verspätung nannte Nvidia nicht. TSMC, Auftragshersteller für die GPUs von Nvidia und AMD, kämpft jedoch seit Monaten mit der Optimierung des Produktionsprozesses mit 40 Nanometern Strukturbreite. Fermi und auch die Radeon-5000-Serie werden in diesem Verfahren hergestellt, aktuell soll die Ausbeute bei nur 40 Prozent liegen.

Einen präziseren Termin für die Vorstellung von Geforce-Karten mit Fermi gibt es noch nicht. Ein mögliches Datum dafür ist die CES 2010 Anfang Januar in Las Vegas. Wann die Karten dann auf den Markt kommen, ist aber noch nicht abzusehen.

Nvidia-Konkurrent AMD kann den Zeitvorsprung mit seinen ersten DirectX-11-Karten bisher kaum nutzen, denn vor allem die Serie Radeon HD 5800 ist seit der Markteinführung Ende September 2009 sehr knapp. Besser verfügbar sind die Mittelklassemodelle der Serie 5700, die aber keine neuen Spitzenleistungen erreichen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. 139,00€ (Bestpreis!)
  3. 339,00€ (Bestpreis!)

Coldzero 18. Nov 2009

Wat soll man zu meinem vorgänger sagen außer AMEN! Punkt getroffen. genau das wollt ich...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint Gameplay

Elitesoldaten auf einer Insel? Dabei kommt zumindest in Ghost Recon Breakpoint kein Urlaub heraus, sondern ein Kampf zwischen zwei letztlich gleich starken Fraktionen - unser Können entscheidet!

Ghost Recon Breakpoint Gameplay Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


      •  /