Abo
  • Services:
Anzeige

Test: Viel Virtuelles in Fedora 12 alias Constantine

Fedora 12 setzt auf Virtualisierung und neue Netzwerkkonfiguration

Fedora 12 alias Constantine bringt vor allem Änderungen im Bereich Virtualisierung. Außerdem arbeiten die Entwickler am neuen zentralen Netzwerkkonfigurationstool Netcf, das in dieser Version sein Debut erlebt. Das Linux für Power-User setzt auf den aktuellen Gnome-Desktop 2.28 mit eigenem Bluecurve-Theme.

Bei Fedora 12 hat sich systemintern viel getan: Mit einer erweiterten Virtualisierungsbibliothek und einem neuem Netzwerktool - in dieser Version vorrangig für die Konfiguration virtueller Netzwerkkarte gedacht - setzen die Entwickler weiterhin konsequent auf Virtualisierung. Dabei unterstützt Fedora vorrangig den Emulator Qemu und die Kernel Based Virtual Machine (KVM).

Anzeige
 

Auch an der Benutzeroberfläche gibt es Neues: Der aktuelle Desktop Gnome in der Version 2.28 ist als Standarddesktop mit dabei, wer KDE-Pakete aus den Repositories nachinstalliert, findet den alternativen Desktop in der Version 4.3 vor. Fedora 12 bietet den Moblin-Desktop und wurde auf den Intel-Prozessor Atom getrimmt. Damit lässt sich Constantine auch auf Netbooks installieren.

In dieser Version finden sich gleich drei Netzwerkkonfigurationswerkzeuge wieder. Langfristig sollen allerdings alle vereint werden. Nach wie vor kümmert sich das config-system-network um systemweite Einstellungen, der Networkmanager kann mit diesen jetzt ebenso umgehen wie mit benutzereigenen Konfigurationen. Langfristig soll aber die neue Bibliothek Netcf sämtliche Konfigurationsmöglichkeiten in sich vereinen. Der Networkmanager dient dann lediglich als grafisches Frontend.

Test: Viel Virtuelles in Fedora 12 alias Constantine 

eye home zur Startseite
Der braune Lurch 18. Nov 2009

Das ist wohl ein wenig übertrieben... Jedenfalls der erste Teil. Mir ist das...

rid 18. Nov 2009

auch ist eine verschluesselte uebertragung ("crypted") hier DRINGEND notwendig ...gott...

Oder 18. Nov 2009

Oder einfach per dd auf dem USB-Stick parken, funzt einwandfrei!

Trollgo 18. Nov 2009

Hi, bin damit relativ zufrieden. In KDE war/ist Fedora nie so gut wie KDE openSUSE, genau...

HendrikVH 18. Nov 2009

Hab mir Fedora 12 gerade installiert. Lief geschmeidig wie gehabt. Allerdings ist mir in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim
  2. AOK NORDWEST - Die Gesundheitskasse, Dortmund
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, München
  4. real Innenausbau AG, Külsheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Nintendo Handhelds und Spiele, Harry Potter und Mittelerde Blu-rays, Objektive, Lenovo...
  2. 315,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  2. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield

  3. Ghostscript

    Vertragsverletzung in GPL-Klage wird nicht entschieden

  4. Atos

    Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

  5. HTTPS

    Let's Encrypt bringt Wildcard-Zertifikate

  6. Turi Create 4.0

    Apple macht KI-Framework zur Bilderkennung quelloffen

  7. LG 32UD99-W im Test

    Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR

  8. Jailbreak

    Googles Sicherheitsteam hackt mal wieder das iPhone

  9. Asus Rog Strix

    Notebooks mit 120-Hz-Display für LoL und Pubg vorgestellt

  10. Raumfahrt

    SpaceX schickt gebrauchtes Gespann zur ISS



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: Wer zahlt eigentlich den Strom

    lear | 15:15

  2. Blankes Kopfschütteln

    Khabaal | 15:15

  3. Re: Oberleitungen sind geldverschwendung

    lear | 15:14

  4. Re: Die USA sind das fortschrittlichste Land der...

    ArcherV | 15:13

  5. Re: historische Handlung -> böse Deutsche

    Tantalus | 15:13


  1. 15:09

  2. 14:44

  3. 13:48

  4. 13:43

  5. 13:32

  6. 13:07

  7. 12:05

  8. 11:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel