Abo
  • Services:

Zeiss-Objektive für Nikon-Kameras mit Chips

Vom Superweitwinkel bis zum Makro

Die Nikon-Objektive von Carl Zeiss werden ab sofort mit einer elektronischen Schnittstelle ausgestattet. So können Nikon-Kameras mit den manuellen Objektiven auch die Zeit-, Blenden- und Programmautomatik nutzen. Die neue Baureihe ZF.2 umfasst zunächst acht Objektive - vom Superweitwinkel bis zum Makro.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die elektronische Schnittstelle kann die Kamera die Blende selbst einstellen, die durch die Automatiken vorgegeben beziehungsweise vom Nutzer ausgewählt wurde. Dadurch entfällt die manuelle Einstellung am Objektiv. Außerdem übermitteln die Objektive ihre Daten an die Kamera. Sie werden in den Fotos innerhalb der EXIF-Daten eingetragen. Dazu gehören neben den Standarddaten wie Hersteller und Brennweite auch das Datum und das Belichtungsmessverfahren.

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  2. HANSA-FLEX AG, Bremen

Die ZF.2-Objektiv-Serie umfasst acht Brennweiten. Dazu zählt die "Weitwinkel 18 mm F3,5, 21 mm F2,8" und die Brennweite "35 mm F2" sowie die Normalbrennweiten "50 mm F1,4" und "50 mm F2" sowie die Porträtbrennweite "85 mm F1,4". Alle Brennweitenangaben beziehen sich auf das Kleinbildformat.

Dazu kommen noch das "28 mm F2" und das "Makro 100 mm F2". Die Preise für die neuen Objektive liegen zwischen 649 und 1.649 Euro. Das 18-mm-Objektiv kostet rund 1.250 Euro, das "21 mm" ist für 1.550 Euro zu haben und das "28 mm" soll 1.150 Euro kosten. Für das 35-mm-Modell fallen 850 Euro an, das Standardobjektiv "50 mm F1,4" wird 650 Euro kosten und das "Zeiss Makro-Planar T* 50 mm 2.0" wird für 1.150 Euro angeboten. Die Porträtbrennweite "Zeiss Planar T* 85 mm F1,4" soll ebenfalls 1.150 Euro kosten. Das teuerste Objektiv ist das "Zeiss Makro-Planar T* 100 mm F2" mit 1.650 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 103,90€
  2. 119,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. ab 225€

Haarespalter 17. Nov 2009

# Nee, die Mamiya und die Hassy sind ja kein KB. Also musst du deine Kamera mit 960mm MB...

Haarespalter 17. Nov 2009

Und mein Weg zur Arbeit ist mit dem MX-5 bezogen auf einen SL65 AMG dann 25km weil ich ja...

Haarespalter 17. Nov 2009

Wo ich doch die ganze Zeit Haare wegen der Brennweite spalte? Aber jemand der Contax G...


Folgen Sie uns
       


Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019)

Das neue Nokia 9 Pureview von HMD Global verspricht mit seinen fünf Hauptkameras eine verbesserte Bildqualität. Wir haben das im Hands on überprüft.

Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

    •  /