Abo
  • Services:

Schnelle Digitalkameras von Casio

Casio EX-FC150 und EX-FH25 nehmen Videos mit maximal 1.000 Frames/s auf

Casio hat in Japan zwei neue Digitalkameras mit hinterbelichteten Sensor angekündigt. Dabei wurden die Schaltkreise und Verdrahtung hinter die Fotodioden gelegt, was die Lichtausbeute erhöhen soll. Außerdem können die Kameras mit bis zu 1.000 Bildern pro Sekunde filmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Casio EX-FC150 ist eine 5fach-Zoomkamera und die EX-FH25 eine 20fach-Zoomkamera. Die Lichtempfindlichkeit des Sensors reicht von ISO 100 bis 3.200.

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Beide Kameras können auch filmen - mit bis zu 1.000 Bildern pro Sekunde. Dabei wird die Bildgröße allerdings auf 224 x 64 Pixel gesenkt. Mehr Auflösung und dafür weniger Geschwindigkeit bieten die Kameras ebenfalls. Neben einem Videomodus mit 720p und 30 Bildern pro Sekunde können auch noch VGA-Videos mit 120 Bildern in der Sekunde aufgenommen werden. Mehr Bilder - 240 Stück pro Sekunde - produziert der Modus mit 448 x 336 Pixeln.

Die Casio EX-FC150 folgt auf die EX-FC100 und erreicht eine Auflösung von 10 Megapixeln. Ihr CMOS-Sensor ist 1/2,3 Zoll groß und beweglich aufgehängt, um Verwackler zu kompensieren.

Die 5fach-Zoomoptik deckt einen Kleinbild-Brennweitenbereich von 37 bis 185 mm bei F3,6 und F4,5 ab. Makros können mit einem Abstand von minimal 3 cm aufgenommen werden. Das Display misst 2,7 Zoll und kommt auf 230.400 Bildpunkte Auflösung. Mit einer Ladung des Lithium-Ionen-Akkus können bis zu 300 Aufnahmen gemacht werden. Gespeichert wird auf SDHC-Karten.

Die Casio EX-FH25 hingegen hat eine Brennweite von 26 bis 520 mm. Sie soll Anfangsblendenöffnungen von F2,8 und F4,5 aufweisen. Ihr 10-Megapixel-Sensor ist ebenfalls 1/2,3 Zoll groß. Die FH25 kann bis zu 40 Bilder bei einer Auflösung von 9 Megapixeln als JPEGs aufnehmen. Im Gegensatz zur FC150 kann diese Kamera neben JPEGs auch Bilder im Rohdatenformat aufnehmen. Dabei greift Casio auf Adobes standardisiertes DNG-Format zurück.

Die Kamera ist mit einem elektronischen Sucher und einem 3-Zoll-Display auf der Rückseite ausgerüstet. Das große Display erreicht eine Auflösung von 230.400 Bildpunkten, der Sucher kommt auf 201.600.

Die EX-FH25 misst 122,6 x 81,4 x 84,5 mm und wiegt leer 483 Gramm. Die Casio EX- FC150 ist mit 99,8 x 58,5 x 28,8 mm wesentlich kompakter und mit 145 Gramm Leergewicht auch deutlich leichter als die Bridgekamera.

In Japan sollen die beiden Kameras Ende November 2009 auf den Markt kommen. Informationen über einen europäischen Marktstart oder Preise liegen noch nicht vor.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Vive Pro vorbestellbar
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Sensor 17. Nov 2009

Wenn es ein richtig schöner größerer Sensor sein soll und die Objektivdaten gleich...

Betafan 17. Nov 2009

Flash Beta, AIR2 Beta, Office 2010 Beta, ... ist diese Digicam auch beta oder final?

Haf 17. Nov 2009

"So"? Was meinst Du mit "so"? Die hohe Bildfrequenz bei Videoaufnahmen? Das hat ja nichts...

Shred 17. Nov 2009

Das ist halt Qualitätsjournalismus. Der Spiegel übersetzte auch einmal die "flour bomb...


Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /