Abo
  • Services:

ZevenOS 2.0 mit Multimedia-Schwerpunkt erschienen

Linux-Distribution mit BeOS-Oberfläche basiert auf Xubuntu 9.10

ZevenOS 2.0 basiert auf Xubuntu 9.10, bringt aber eine speziell angepasste Benutzeroberfläche mit, die an das Betriebssystem BeOS erinnert. Entwickler haben die Distribution mit zahlreichen Multimedia-Anwendungen versehen, etwa der Videobearbeitung Avidemux.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit ZevenOS 2.0 haben Entwickler eine Multimediadistribution zusammengestellt, die mit ihrer Benutzeroberfläche an das Betriebssystem Haiku beziehungsweise BeOS erinnert. Als Desktop kommt Xfce in der Version 4.6.1 zum Einsatz, der um den Window-Manager Sawfish 1.3.3 und die selbst entwickelte Deskbar 1.9 erweitert wurde. Die angepasste Benutzeroberfläche verwendet die Gtk-Bibliothek.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Als Webbrowser verwendet ZevenOS Firefox 3.5.5, für E-Mails steht Claws 3.7.2 zur Verfügung. Das Kalenderprogramm Orage kommt mit iCal-Daten zurecht, das ZevenOS-eigene Programm People verwendet das vCard-Format. Für Texte und Tabellen steht Abiword respektive Gnumeric zur Verfügung.

Auch mit der Systemverwaltung gehen ZevenOS-Entwickler einen eigenen Weg: Über Magi 2 können nun weitere Systemeinstellungen vorgenommen werden, etwa die Konfiguration der Standardprogramme oder das Einrichten der Themes.

Neben zahlreichen vorinstallierten Codecs bringt ZevenOS auch einen große Anzahl Multimediaprogramme mit. Rhythmbox verwaltet Musiksammlungen, während Audacity zum Bearbeiten von Audiodaten verwendet werden kann. Totem ist für Videodaten zuständig, für den Videoschnitt das Programm Avidemux. Mit Encode haben Entwickler den Kommandozeilen-Konvertierer Ffmpeg mit einem eigenen grafischen Frontend ausgestattet. Encode verwandelt auch Audioformate.

ZevenOS steht als 697 MByte große ISO-Datei auf den Servern zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

koegler-hobby... 18. Nov 2009

es waere megageil, wenn es 1 video* abspielen koennte ^ ^ *video = in fast 2010, mini...

koegler-hobby... 17. Nov 2009

Wieviele Benutzeroberflächen braucht der Mensch? 1 wuerde reichen ;-) und aero , sorry...

koegler-hobby... 17. Nov 2009

Wie viele Videos gleichzeitig? => ein halbes ^ ^ vernuenftiges fuer 2010 aktuelles...

Leszek 17. Nov 2009

Anscheinend schon. Die Feedbacks unserer Zielgruppe sind recht positiv. Aber lassen wir...

Leszek 17. Nov 2009

Es handelt sich dabei um den snd-ctxfi der im ALSA Projekt entwickelt wird. Wie das mir...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

    •  /