Honda setzt auf Brennstoffzellenautos

Honda-Chef Takanobu Ito: Brennstoffzelle ist der ultimative Antrieb

Honda-Chef Takanobu Ito hält die Brennstoffzelle für den Antrieb der Zukunft. Elektroautos könnten mit Brennstoffzellenautos nicht mithalten, sagte er in einem Interview. Deshalb will er künftig mehr in die Entwicklung der Brennstoffzelle investieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Honda-Chef Takanobu Ito hat in einem Interview mit dem Wirtschaftsmagazin "Capital" die Brennstoffzelle als beste Antriebsalternative bezeichnet. Außerdem kündigte er an, dass sein Unternehmen günstige Brennstoffzellen auf den Markt bringen wolle.

Ultimativer Antrieb

Stellenmarkt
  1. Business Application Analyst (m/w/d)
    JOTEC GmbH, Hechingen
  2. Anwendungsbetreuerin / Anwendungsbetreuer - KIS / Krankenhausinformationssystem / ORBIS
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
Detailsuche

Ito sagte dem Hamburger Wirtschaftsmagazin, die Brennstoffzelle bleibe "der ultimative Antrieb, davon bin ich überzeugt". Er begründete das damit, dass eine Brennstoffzelle deutlich leichter sei als ein Akku. Deshalb sei ein Brennstoffzellenauto auch leichter als ein Elektroauto mit einem Akku und habe deshalb eine bessere Beschleunigung. "E-Autos können da nicht mithalten", so der Honda-Chef, der den Posten erst im Sommer von seinem Vorgänger Takeo Fukui übernommen hat.

Ganz unproblematisch sei dieser Antrieb jedoch nicht. So sind Brennstoffzellen immer noch recht teuer. Das will Honda jedoch ändern. Ito kündigte an, das Unternehmen werde in Zukunft "mehr Kraft in die Entwicklung der Brennstoffzelle stecken".

Zu wenig Wasserstofftankstellen

Eine weitere Behinderung sieht Ito in der mangelnden Infrastruktur aus Wasserstofftankstellen. Honda hatte erwartet, dass der Aufbau schneller vonstatten gegangen wäre. Deshalb will der Hersteller die Entwicklung selbst vorantreiben. Dazu hat sich der Autohersteller laut Ito sogar mit seinen Konkurrenten zusammengetan. "Wir haben zusammen mit Herstellern wie Daimler, Toyota und Nissan den Regierungen klargemacht, dass wir unbedingt ein Tankstellennetz für Wasserstoff benötigen."

Golem Karrierewelt
  1. Implementing Cisco Enterprise Wireless Networks (ENWLSI): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.-14.10.2022, virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    24.-27.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Daimler hat auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt im September ein Brennstoffzellenauto, das Modell F-Cell, vorgestellt. Es soll bereits 2010 auf den Markt kommen - wegen der mangelnden Infrastruktur jedoch als Kleinserie für Leasingkunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


/mecki78 20. Nov 2009

Da muss ich noch kurz was zu schreiben. Wenn dem wirklich so ist, warum gibt dann Toyota...

rumpumpel 18. Nov 2009

Die Beschleunigung wird etwas sein aber dass der Verbrauch geringer sein soll glaube ich...

cyd 17. Nov 2009

ja da stimme ich meinem vorredner durchaus zu. Außerdem hilft es uns nicht wenn wir erst...

Anonymer Nutzer 17. Nov 2009

Es ist lediglich "ein paar Jahre" noch zu definieren. 1, 2, 5, 10, 20, 30? Zudem müssen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. Luftfahrt: US-Forscher entwickeln Lignin-basierte Biokraftstoffe
    Luftfahrt
    US-Forscher entwickeln Lignin-basierte Biokraftstoffe

    Mit einem neuen Katalysator soll es möglich sein, nachhaltige Kraftstoffe für Flugzeuge herzustellen.

  2. Revision CFI 1202A: Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip
    Revision CFI 1202A
    Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip

    Sony hat damit begonnen, eine neue Revision der PS5 auszuliefern. Sowohl für Kunden als auch für den Hersteller bietet das Modell Vorteile.

  3. Kickstarter: Loona ist ein Roboter, der sich wie ein Haustier verhält
    Kickstarter
    Loona ist ein Roboter, der sich wie ein Haustier verhält

    Hinter dem Kickstarter-Projekt Loona stecken Hardware und Software, die Personen und Objekte erkennen und mit ihnen interagieren kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /