• IT-Karriere:
  • Services:

Canon kauft Druckerkonkurrenten für 730 Millionen Euro

Unternehmen will mit Übernahme zur Weltspitze aufsteigen

Canon kauft für 730 Millionen Euro den niederländischen Hersteller von Digitalproduktionsdruckern Océ. Die Japaner wollen damit im Druckerbereich zur Weltspitze aufsteigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Canon will das niederländische Druck- und Dokumentenmanagement-Unternehmen Océ kaufen. Der Preis liegt bei 730 Millionen Euro, gab der japanische Elektronikkonzern bekannt. Beide Firmenleitungen hätten der Transaktion bereits zugestimmt. Das Geschäft soll im ersten Quartal 2010 abgeschlossen werden. Die Integration der Firma könnte bis zu drei Jahren dauern, so Canon.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Wiesbaden
  2. medneo GmbH, Berlin

Océ ist Anbieter von Druck- und Kopiersystemen für Büros, Digitalproduktionsdruckern sowie Großformatdrucksystemen für technische Dokumente. Océ ist auch im Bereich Dokumentenmanagement-Outsourcing aktiv. Das Unternehmen wurde 1877 gegründet, der Firmensitz ist in Venlo. Océ hat weltweit etwa 23.000 Beschäftigte.

Canon ist stark auf dem Feld für kleinere Bürodrucker und bietet seit 2006 auch selbst verstärkt Drucker für professionelle Nutzung an. Bisher konnte Canon hier jedoch keine größeren Umsätze generieren und hofft nun mit Océ auf den Durchbruch. Die Firma gilt bei Großformatdrucksystemen als technologisch führend, und hat einen größeren Kundenstamm in den USA und Europa.

Für Canon ist dies laut der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei die größte Übernahme in der Firmengeschichte. Océ sei in "jeder Hinsicht der ideale Partner", sagte Canon President Tsuneji Uchida. Canon komme so dem Ziel näher, in die Spitze des weltweiten Druckermarkts aufzusteigen.

Ab Januar soll den Océ-Aktionären das Angebot für 8,60 Euro pro Anteilsschein unterbreitet werden. Einige Großaktionäre sollen ihre Zustimmung bereits erklärt habe, hieß es.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Kopfschuettler 17. Nov 2009

OCE stellt ebenfalls Digital Druckmaschinen her, die fuer technische dokumentationen...

affenlehrer 16. Nov 2009

Das stimmt, ueber das "wie faerbe ich Margarine" ging es dann langsam zu "wie faerbe ich...


Folgen Sie uns
       


Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay

In Mechwarrior 5 setzen wir uns einmal mehr in einen tonnenschweren Kampfroboter und schmelzen die gegnerischen Metallungetüme. Zuvor rüsten wir unseren stampfenden Mech aber mit entsprechenden Waffen aus.

Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay Video aufrufen
Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

    •  /